Service Bad Staffelstein

Presse

Obermain Therme Homepage
 
 

Altstadtfest macht Mittelalter wieder lebendig

Historisches Altstadtfest mit Handwerkermarkt in Bad Staffelstein

Mit viel Musik und Brauchtum, fränkischen Spezialitäten und vor allem einem großen Handwerkermarkt feiert die fränkische Adam Riese-Stadt Bad Staffelstein am Wochenende 27. bis 29. Juli ihr historisches Altstadtfest.

Das einzigartige Spektakel für alle Sinne lässt die Besucher tief ins Mittelalter eintauchen. Besonders anschaulich und erlebnisreich sind die Vorführungen historischer Handwerksberufe und ein farbenprächtiger Festumzug am Sonntagnachmittag, die die alten Zeiten wieder zum Leben erwecken.
Das große Fest in Bad Staffelsteins romantischer Altstadt schlägt aber auch den Bogen zur Neuzeit.
Es beginnt am Freitagabend mit einem Open Air-Konzert der Gruppe „Radspitz“ am Marktplatz vor dem berühmten Fachwerk-Rathaus. Der Adam Riese-Nachtlauf, ebenfalls am Freitagabend, führt Hunderte von Laufsportfreunden durch die malerischen Straßen, Gassen und Plätze der historischen Fachwerkstadt.
Der Samstag bietet mit Handwerkervorführungen, einem bunten Lagerleben, einem geheimnisvollen Zauberer, mittelalterlichen Musik- und Tanzdarbietungen und einem abendlichen Konzert der Band „Y-NOT“ auf dem Marktplatz eine Fülle unterschiedlichster Attraktionen. Schon um 10 Uhr morgens beginnt am Sonntag das bunte Programm mit dem Einmarsch der historischen Handwerker- und Kaufmannschaft, dem Magistrat und den Marketenderinnen. Anschließend herrscht fröhlicher Markttrubel bei altertümlichen Handwerkervorführungen, mittelalterlichen Darbietungen mit Musik und Tanz vor dem Rathaus sowie dem historischen Lagerleben im Stadtgraben.
Immer größer, bunter und umfangreicher wird jährlich die Vielfalt der Handwerke aus mittelalterlicher Zeit: Vom Schuhmacher, Holzdrechsler, Metzger und Imker über den Ofenbauer, Maurer, Brauer und Büttner bis hin zum Bader, Bäcker, Wollhändler und einer Spinnerin lassen sich hier alte Künste von anno dazumal nacherleben. Auch ein Hufschmied, ein Zinngießer und ein Schindelmacher führen ihre heutzutage selten gewordenen Handwerke vor, und eine „echte“ Wahrsagerin wird einen Blick in die geheimnisvolle Zukunft werfen. Einen ganz besonderen Auftrag hat ein Forstwirt und gelernter Schreiner aus den Bayerischen Staatsforsten (Forstbetrieb Rothenkirchen): Er bearbeitet die Eichenstämme für das keltische Zangentor, das rekonstruiert und auf dem berühmten Staffelberg originalgetreu wiederaufgebaut werden soll.   Direkt am Marktplatz zeigt er den Besuchern des Altstadtfestes, wie mit alten Werkzeugen ein Balken nach Vorgabe aus einem Eichenstamm herausgearbeitet wird.

Natürlich ist auch für die Stärkung der Besucher auf dem Altstadtfest bestens vorgesorgt, an den Ständen werden Köstlichkeiten wie zum Beispiel Flammkuchen,„Steckerlfisch“ und die beliebtenfränkischen Rostbratwürste angeboten.

Einen weiteren Festhöhepunkt bildet am Sonntagnachmittag um 14.30 Uhr der Festumzug durch die historische Innenstadt mit dem Magistrat, den Handwerkern und Musikern, musikalisch angeführt und begleitet durch den Jugendspielmannszug St. Otto aus Bamberg. Am Abend klingt das Altstadtfest stimmungsvoll aus mit dem Duo „Gitty und Rainer“, und gegen 22 Uhr setzt schließlich das große Mittelalter-Feuerwerk mit Musik am Stadtturm den furiosen Schlusspunkt der Bad Staffelsteiner Festtage.

Infos:
Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein
Bahnhofstraße 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/33120
tourismus @bad-staffelstein.de

Sommerliches Treffen der Liedermacherszene

„Lieder auf Banz“ mit großen Namen – Noch Plätze für die Wiese

Am Wochenende 6./7. Juli wird die Klosterwiese vor Kloster Banz in Bad Staffelstein erneut zum Schauplatz für das Liedermacherfestival „Lieder auf Banz“.
Auch diesmal hat sich zum sommerlichen Festival der leiseren Töne eine ganze Reihe namhafter Stars der deutschen und internationalen Liedermacherszene angekündigt. Nicht fehlen darf Konstantin Wecker, seit Jahrzehnten unbestritten einer der bekanntesten und beliebtesten deutschen Liedermacher. Ebenfalls dabei sind diesmal Österreichs Kult-Export Rainhard Fendrich, der bayerische Schauspieler und Sänger Michael Fitz, Andreas Kümmert und sein Keyboarder Sebastian Bach, (natürlich) Chansonnier und Conférencier Bodo Wartke, der sizilianische Liedermacher Pippo Pollina und Klaviervirtuosin Anna Depenbusch. Das bekannte A capella-Ensemble Viva Voce übernimmt wieder die Rolle des Gastgebers und wird mit seiner kurzweiligen Moderation das Publikum erfreuen.

Traditionell wieder dabei sind natürlich auch die Nachwuchskünstler, die mit dem Förderpreis der Hanns-Seidel-Stiftung ausgezeichnet wurden. In diesem Jahr ging der renommierte Preis an die jungen Songwriterinnen Ami Warning und Miss Allie sowie die „Herbstbrüder“. Wie immer dürfen sich die Besucher auf einen romantischen, lauen Sommerabend auf der Klosterwiese bei sanfter Musik vor der Kulisse des festlich beleuchteten Klosters Banz freuen.
Die Tribüne ist für beide Festivaltage bereits ausverkauft, Tickets gibt es aber noch für die Klosterwiese am 6. Juli beim

Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein
Bahnhofstraße 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/33120
tourismus@bad-staffelstein.de

So lecker schmecken Sieger-Cocktails

Preisgekrönte Drinks in der sommerlichen Obermain Therme genießen

Zum zweiten Mal nach 2017 hat die Obermain Therme Bad Staffelstein mit ihrem großen Cocktail-Wettbewerb „Mix dich berühmt“ die köstlichsten und raffiniertesten Sommer-Cocktails gesucht und unter einer Vielzahl leckerer Rezepte jetzt die Sieger gekürt. Die preisgekrönten Cocktails gibt es in den Sommermonaten nacheinander in der SaunaBar und der MeerBar zum Testen und Genießen. Beide Bars sind von Juni bis Ende August während der großen Sonderaktion „Ein Sommer am Smeer“ bereits ab 14 Uhr geöffnet. Alle Besucher der Therme haben also ausgiebig Gelegenheit, die sommerbunten, erfrischenden Drinks nach Herzenslust zu probieren.
Und das lohnt sich, denn die drei preisgekrönten Cocktails sind in ihren fantasievollen Rezepturen ganz unterschiedlich und bieten für jeden Geschmack das Richtige für einen entspannten Sommertag.

Mit „Emil“ hat Ina Weber aus Burgkunstadt einen Cocktail kreiert, der mit seinen Aromen von braunem Zucker und Früchten und einem unwiderstehlichen Trio aus Malibu, Apricot Brandy und weißem Rum an einen weißsandigen Palmenstrand katapultiert. „Emil” gibt es den ganzen Juni über in der MeerBar und der SaunaBar. Mit ihrem „Fruity Lemon” , dem Drink des Monats Juli, beschert Paula Kuhn aus Reckendorf den Gästen fruchtige Gaumenfreuden und gleichzeitig einen echten Augenschmaus. Wodka als Basis kitzelt in einer raffinierten Kombination mit Ananas, Zitrone und Orange die Zunge, und Blue Curacao als Finish sorgt für die Farbenpracht. Damit der Sommer nie zu Ende geht, heißt der August-Gewinnercocktail, eine Kreation von Tobias Sack aus Kemmern, schließlich auch   „Endlos Sommer” . Ein höchst ungewöhnlicher und fantasievoller Drink: Der weltweit einzige geräucherte Gin teilt sich darin Glas und Geschmack mit Wodka, Hibiskusblütensirup, Cranberrysaft, Spicy Ginger und Aromatic Bitter.
Wer selbst entdecken will, wie der Sommer in der Obermain Therme schmeckt, kann sich in den nächsten Monaten lustvoll durch die drei Sieger-Cocktails probieren und seinen persönlichen Favoriten finden. Die Cocktails gibt es täglich ab 14 Uhr in der MeerBar und der SaunaBar – dazu viel chillige Musik und viele weitere Specials der großen Aktion „Ein Sommer am Smeer“.

Weitere Infos:

Obermain Therme Bad Staffelstein
Am Kurpark 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/9619-0
service@obermaintherme.de
www.obermaintherme.de

Von der Sonne geküsst

Sommerliches Wellness-Arrangement der Obermain Therme

Die Leichtigkeit des Seins genießen kann man jetzt in der Obermain Therme in Bad Staffelstein mit dem entspannenden Jahreszeiten-Arrangement „Sommer“.

Mit dem ab 1. Juni buchbaren Day Spa-Angebot erlebt man einen „Tag am Smeer“ mit Kokosduft in der Nase, Meeresrauschen im Ohr, Sonne satt und mediterraner Sommerküche.
In der „Classic“-Variante umfasst das Arrangement neben grenzenlosem Bade- und Saunavergnügen auch den erfrischenden Cocktail „SmeerSun“ und ein sommerleichtes Zwei-Gang-Bademantel-Menü im VitaRestaurant. Hier dürfen die Gäste aus drei urlaubsduftenden Hauptgerichten (Gebratenes Lachsfilet „mediterran“ auf sommerlichem Salat, Thymian-Zitronen-Hähnchen mit Tomatenreis oder Polentaschnitten auf Peperonata-Gemüse) wählen, für alle gibt es außerdem zum Dessert Kokoscreme auf Melonensalat und ein Erfrischungsgetränk.
In der Variante „ Premium “ kommt als besonderes Highlight noch eine 15-minütige Wellness-Massage mit kühlendem Bio-Kokosöl, erfrischendem Sole-Ritual und sanftem „Meeresrauschen” dazu.
Das Angebot ist gültig bis 31. August, Reservierungen für das Jahreszeiten-Arrangement sind ab sofort möglich unter Telefon 09573/9619-30.

Weitere Infos, Angebote und Beratung:

Obermain Therme Bad Staffelstein
Am Kurpark 1, 96231 Bad Staffelstein
service@obermaintherme.de
www.obermaintherme.de

Sommerlanger Urlaubsspaß

Sommer-Event „Ein Sommer am Smeer“ der Obermain Therme

Wo soll es im Sommer hingehen? Ans Meer oder an den See? Diese Entscheidung muss man dieses Jahr nicht treffen: Der diesjährige Sommer-Event „Ein Sommer am Smeer“ der Obermain Therme Bad Staffelstein vereint Beides und schenkt einen ganzen Sommer lang, nämlich von Anfang Juni bis Ende August, perfektes Urlaubs-Feeling daheim.

Seeluft, Meeresbrise, wohlige Wärme, prickelnde Erfrischung und viele sommerliche Angebote bieten die Erlebniswelten des ThermenMeers und des SaunaLandes – alles, was man sich von einem gelungenen Sommerurlaub nur erträumen kann. Chillen, sich erholen, Freunde treffen und sich selbst etwas Gutes tun: Dazu braucht man gar nicht weit wegzufahren, sondern kann ganz ohne Reisestress und Kofferpacken die schönsten Seiten des Sommers „live“ in der Traumlandschaft am Obermain genießen.

In den Saunen gibt es urlaubsduftende Sommer-Aufgüsse wie „Summer Breeze“, „Tropical FruitFun“ oder „After Sun“, und beim anschließenden Abkühlen im Naturbadesee oder Kneippen im Mühlbach spürt man sofort, dass auch mitten im Sommer ein Saunabesuch großen Spaß macht. Gesund ist es auch, denn der Wechsel von Saunahitze und nachfolgender Abkühlung im Wasser stärkt den Organismus, und nach 90 Grad in der Sauna empfindet der Körper die „normale“ Außentemperatur als richtig belebend.
Ein besonderes Special ist das einstündige Sauna-Diplom „Heiße Vielfalt – welche Sauna wirkt wie?“, das vom 9. bis 13. Juli täglich mehrmals kostenlos angeboten wird (Anmeldung im VitaRestaurant oder unter Telefon 09573/9619-28).
Überall im Innen- und vor allem im Außenbereich der Obermain Therme herrscht Sommerlust und Ferienstimmung. Die Bars öffnen schon um 14 Uhr und locken mit bunten Sommer-Drinks, Eis und chilliger Musik. Das Vita-Restaurant und rödiger’s Bistro am Meer legen eine Extra-Sommerkarte mit köstlich-leichten Gerichten auf, und freitags wird in den beiden Restaurants abwechselnd gegrillt. Da duftet es – je nach Motto des Grill-Events – nach Spanferkel, Fisch und Meeresfrüchten, Mediterranem vom Mittelmeer oder exotischen Genüssen aus der Karibik.
Ganz umsonst wird jeden Tag ein sommerliches AktivProgramm mit Aqua-Fitnesseinheiten, kostenlosen pflegenden Sommermasken und kühlenden, bunten Sommer-Peelings geboten.  Mit im Programm ist auch wieder das beliebte „After-Work-Chillen“ für den entspannten Feierabend: Ab 17 Uhr gibt es wochentags ein Vier-Stunden-Saunaticket plus erfrischendem Sommer-Cocktail bei Relax-Musik zum Inklusive-Preis von 21,50 Euro.

Alle Mädels können sich schon mal auf das „4-Ladies-Special“ freuen. Montags bis freitags ab 14 Uhr erhalten vier Frauen bei einem gemeinsamen Aufenthalt eine Flasche Prosecco gratis. Wer will da noch in Urlaub fahren?

Alle Infos, Events und Attraktionen zum Sommer-Special „Ein Sommer am Smeer“:

Obermain Therme Bad Staffelstein
Am Kurpark 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/9619-0
service@obermaintherme.de
www.smeer.de

Abendliche Segnung auf dem Staffelberg

Einladung zum Innehalten

An fünf Terminen während des Sommers lädt die Kur- und Urlauberseelsorge Bad Staffelstein zum sonntäglichen Abendsegen in der Adelgundiskapelle auf dem Staffelberg, Bad Staffelsteins markantem Wahrzeichen.
Das spirituelle Angebot ist eine Einladung zum Innehalten und will den Besuchern die Möglichkeit geben, gelassen und gestärkt die neue Woche zu beginnen. Der Abendsegen (Termine: 27. Mai, 24. Juni, 22. Juli, 26. August und 30. September) beginnt jeweils um 19 Uhr, dauert etwa 30 Minuten und wird musikalisch begleitet. Im Wechsel umrahmen einheimische Musiker den Segen mit ruhiger Orgel-, Violinen-, Bläser- oder auch Gitarrenmusik.
Im Anschluss besteht die Gelegenheit zu einer Einzelsegnung, bevor man sich allein oder in der Gruppe an den kurzen Abstieg heimwärts macht.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt ist jeweils die Adelgundiskapelle oben auf dem Plateau des Staffelbergs mit seiner atemberaubenden Aussicht.

Weitere Infos: Kur- und Urlauberseelsorge Bad Staffelstein
katholisch:
Pastoralreferent Josef Ellner, Telefon 09573/340835
www.stkilian-badstaffelstein.de
evangelisch:
Pfarrerin Anja Bautz und Pfarrer Helmuth Bautz, Telefon 09573/2227880, www.kurseelsorge-bad-staffelstein.de

Entspannter Spaziergang durch idyllischen Kurpark

Kostenlose Führungen „Kurpark erleben“

Der weitläufige Kurpark von Bad Staffelstein ist ebenso sehenswert wie erlebnisreich. Wer auf den gepflegten Flanierwegen inmitten der grünen Wiesen schlendert, kommt an vielfältigen Attraktionen wie der idyllischen Millenniums-Seebühne am Wasser, den imposanten Gradierwerken, dem Monopteros auf einem kleinen Aussichtshügel, eindrucksvollen Skulpturen oder auch einem romantischen alten Wasserschöpfrad vorbei.

Jetzt gibt es die Möglichkeit, gemeinsam mit der qualifizierten Gästeführerin Helga Dressel den Kurpark bei einer von sieben kostenlosen Führungen (7. Mai, 8. Juni, 2. Juli, 6. August, 17. September und 15. Oktober) zu erleben. Die bestens ortskundige, einheimische Tourenbegleiterin weiß mit Liebe und Leidenschaft zu ihrer Heimat jede Menge Interessantes zu erzählen - von den botanischen Besonderheiten über die Entstehung des Kurparks und der Obermain Therme bis hin zum Skulpturenring. Sie stellt sich ganz individuell auf ihre Gäste ein, hat so manche Anekdote auf Lager und gestaltet jeden Spaziergang ein bisschen anders.
Am Ende der rund 1,5 Kilometer langen Wegstrecke, die auch für Rollstuhlfahrer geeignet ist, könnte es sogar ein kleines Ständchen an der Seebühne geben…

Die Führungen „Kurpark erleben“ mit Helga Dressel starten jeweils um 13.30 Uhr am Haupteingang des Kurparks, eine Anmeldung ist nicht nötig. Ein Teilnehmergebühr wird nicht erhoben, aber wer mag, kann eine kleine Spende geben. So erlebt man für kleines Geld einen entspannten und kurzweiligen Nachmittag in einmaligem Ambiente.

Infos:

Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein
Bahnhofstraße 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/33120
tourismus@bad-staffelstein.de

Brauchtum und Tradition beim Schützenfest

Freischießen bereits seit dem Jahr 1578 in Bad Staffelstein

Festliche Trachten, Brauchtum und Jahrhunderte alte Traditionen vereint das Bad Staffelsteiner Schützenfest vom 15. bis 18. Juni auf dem Festplatz am Pferdsfelder Weg. Mit dem alljährlichen großen Fest erinnert die Adam Riese-Stadt Bad Staffelstein an die im Jahre 1422 von Fürstbischof Friedrich III. erhaltene Erlaubnis, die Stadt durch Befestigungen zu schützen. Daraus entstand die  Schützenbewegung.

Bereits 1578  wurde in Staffelstein das erste so genannte „ausschreibend schießen“ abgehalten, zu dem auswärtige Schützenvereine eingeladen und ansehnliche Preise ausgesetzt wurden.
In diesem Jahr beginnt das Fest am Freitagabend. Weitere Höhepunkte sind unter anderem der Bieranstich und die Proklamation des Bürgerkönigs, der prächtige Schützenumzug am Sonntag (Beginn: 9.45 Uhr) zum Rathaus und zum Festplatz sowie am Montag um 18 Uhr die feierliche Königsproklamation. Selbstredend gibt es an allen Tagen einen regen Festplatzbetrieb mit fröhlicher Biergarten- und traditioneller fränkischer Blasmusik.

Infos:

Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein
Bahnhofstraße 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/33120
tourismus@bad-staffelstein.de

Bad Staffelstein zum „Bayerischen Genussort“ gekürt

Fülle an heimischen Spezialitäten erfährt überregionale Wertschätzung

Hohe Auszeichnung: Der fränkische Kurort Bad Staffelstein im Oberen Maintal darf sich jetzt mit dem Prädikat „Bayerischer Genussort“ schmücken. Die Adam Riese-Stadt ist einer von 46 Gewinnern der ersten Runde eines Wettbewerbs, mit dem das Bayerische Landwirtschaftsministerium derzeit 100 Genussorte in ganz Bayern kürt.

Für Bad Staffelstein ist die Wahl zum Genussort sicher nicht unverdient. Bei der umfangreichen Bewerbung konnte man in der reizvollen Fachwerkstatt nämlich aus dem Vollen schöpfen: Genießer finden im „Gottesgarten am Obermain“ eine der landschaftlich schönsten Gegenden Bayerns vor, dazu Sehenswürdigkeiten von Rang wie die Wallfahrtsbasilika Vierzehnheiligen und Kloster Banz und vor allem eine wahre Fülle an herausragenden kulinarischen Genüssen.

Bad Staffelstein trat mit der Biervielfalt der zehn ansässigen Brauereien, der langjährigen Handwerkstradition beim Backen des Holzofenbrotes, der großen Auswahl an verschiedenen Obstsorten und nicht zuletzt mit den zahlreichen bodenständigen Direktvermarktern und ihren kleinen Hofläden an. Die regionalen Spezialitäten und deren Erlebniswelten werden in Bad Staffelstein schon seit längerem mit großem Erfolg vermarktet. So sind zum Beispiel die Genusswanderungen mit der Genussbotschafterin Hildegard Wächter eines der beliebtesten touristischen Angebote Bad Staffelsteins. Sie kombinieren stets das Wandervergnügen durch die Traumlandschaften am Obermain mit Besichtigungen der Betriebe und dem ausgiebigen Probieren und Genießen der lokalen Köstlichkeiten.

Im Stadtgebiet gibt es an die 50 Genussanbieter, die Palette reicht vom   Holzofenbäcker bis zur Schauforellenanlage, vom Kürbis- und Tomatenhof bis zur Hochlandrinderzucht, von der Mühle bis zum Weinberg. Einen besonderen Stellenwert im kulinarischen Angebot Bad Staffelsteins haben freilich seit jeher die sage und schreibe zehn Brauereien im Stadtgebiet, die ihr handwerklich ge-brautes Bier in höchster Qualität und unübertrefflicher Geschmacksvielfalt nach alten Rezepturen herstellen. Erlebbar ist das bei individuellen oder geführten Bierwanderungen mit dem eigens aufgelegten Brauereiführer, bei Brauereibe-sichtigungen mit Bierprobe oder auch beim jährlichen Bierbrauerfest.
Längst ist die nahezu unerschöpfliche Genussvielfalt Bad Staffelsteins zu einem Markenzeichen geworden, die nun mit der Auszeichnung „Bayerischer Genussort“ überregionale Wertschätzung erfahren hat.

Genießer sollten sich schon einmal den 2. September 2018 rot im Kalender anstreichen: Dann gibt es ein Genussfest im Kurpark, bei dem die heimischen Spezialitäten die Hauptrolle spielen.

Infos zum Genussort Bad Staffelstein:

Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein
Bahnhofstraße 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/33120
tourismus@bad-staffelstein.de

Die heißeste Sommernacht des Jahres

Saunieren, feiern und genießen bei der „Hot Summer Night“

Zur „Hot Summer Night“ als sommerliches Sauna-Highlight lädt die Obermain Therme Bad Staffelstein am 23. Juni ins SaunaLand ein. In dieser „heißen“ Nacht wird so ziemlich alles geboten, was den Sommer erst so richtig schön macht – von sommerduftenden Aufgüssen über Live-Musik und eine tolle Samba-Performance bis hin zu mediterraner Sommerküche und eisgekühlten Drinks.
Der relaxte Sauna-Abend mit langer Saunanacht bringt pure Lebensfreude in die Therme und zeigt, dass das Saunieren im Sommer nicht nur gesund und wohltuend ist, sondern auch großen Spaß macht. Zum „Summer Feeling“ gehören Erlebnisaufgüsse wie „Sonnwendfeuer“ oder „Mittsommernachtstraum“, danach geht es zur Abkühlung in den Naturbadesee, ins Kalttauchbecken oder – für ganz Mutige – an den Eisbrunnen.

Gute Nachricht für alle Fußballfans: Das WM-Fußballspiel Deutschland-Schweden wird live übertragen. Kein Hinderungsgrund also für einen entspannten Sauna-Abend, bei dem auch sonst ein Höhepunkt den nächsten jagt: Freuen dürfen sich die Besucher auf Live-Musik der Dusty Dixx Party Band und temporeichen Auftritten der Aipalé Sambagruppe, der Zumba-Crew vom Sportclub Injoy und natürlich des Obermain Therme Dance Teams.
Mit leichten, sommerlichen Köstlichkeiten vom Thymian-Zitronenhähnchen über Garnelenspieße bis zu bunten Salaten lädt die Küche zum Schlemmen und Genießen ein. An der MeerBar gibt es eiskalten Caipirinha mit und ohne Alkohol, klassisch und in mehreren fruchtigen Variationen.

Der große Thermen-Event beginnt um 17 Uhr und kostet nur den ganz normalen Sauna-Eintrittspreis. Alle Angebote (außer Speisen und Getränke) sind darin schon enthalten. Ab 23 Uhr wird im gesamten Thermenbereich textilfrei gebadet. Die „Hot Summer Night“ geht dann unter dem nächtlichen Sternenhimmel und im Schein der Feuerschalen noch bis 2 Uhr früh ganz relaxt weiter.
So schön ist der Sommer am Obermain!

Weitere Infos:
Obermain Therme, Am Kurpark 1
96231 Bad Staffelstein, Telefon 09573/9619-0
service@obermaintherme.de
www.obermaintherme.de

Sommerlicher Theaterspaß auf der Brücke und am See

Neue Spielzeit in Bad Staffelsteins Brückentheater

Am 3. Mai beginnt die diesjährige Spielzeit des Fränkischen Theatersommers – Landesbühne Oberfranken im einzigartigen Brückentheater und auf der Seebühne von Bad Staffelstein.
Das bekannte fränkische Theater-Ensemble feiert damit gleichzeitig auch sein 25-jähriges Bestehen und begei-stert ein weiteres Mal mit einem bunt gefächerten und heiteren, aber auch niveauvollen Sommerprogramm.

Die Sommerbühne auf einer überdachten Holzbrücke in Bad Staffelsteins idyllischem Kurpark ist das wohl einzige Theater auf einer Brücke, 65 Zuschauer finden in dem kleinen, aber feinen Theater Platz. Als Ergänzung zum kleinen Brückentheater wird auch die nahegelegene Seebühne, die mehr Zuschauern Platz bietet, mit drei Stücken bespielt.

Zum Auftakt der Saison am 3. Mai und nochmals am 5. Juli gibt es im Brückentheater die musikalische Komödie „Flotter Feger“ von und mit Clarissa Hopfensitz als schwäbische Putzfrau Liese. „In der Nacht ist der Mensch nicht gern alleine“ heißt der Titel eines schwungvollen Abends mit Schlagern, Chansons und Filmmusik-Melodien, gespielt und gesungen von Ninette Hofmann und Viola Robakowski. Ebenfalls im Mai im Brückentheater zu erleben: die Komödie „Jetzt wird’s richtig paradiesisch – Comeback für Adam und Eva“ (24. Mai) und „Kamiyo am Fluss“, afrikanische Märchen aus der Sammlung von Nelson Mandela (31.Mai).
Mit weiteren Komödien, aber auch Kleinkunst, Musiktheater und Schauspiel setzt sich das vielseitige Programm fort bis Ende September.

Mit Kartenbestellungen für das kleine Brückentheater sollte man wegen der wenigen verfügbaren Plätze schnell sein.

Das Gesamtprogramm und Tickets für beide Veranstaltungsorte gibt  es beim:

Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein
Bahnhofstraße 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/33120
tourismus@bad-staffelstein.de

Im Mondschein auf den Staffelberg

Meditativer Mondscheinspaziergang mit Nachtgebet

Sich von der besonderen Abendstimmung auf dem eindrucksvollen Staffelberg verzaubern lassen und Gottes Nähe spüren: Das ermöglicht am 28. Mai, sowie am 28. Juni und 24. August ein geführter sommerlicher Mondscheinspaziergang mit Andacht und Nachtgebet der Ökumenischen Kur- & Urlauberseelsorge Bad Staffelstein auf den berühmten Berg.
Die Teilnehmer treffen sich um 21 Uhr am Parkplatz Romansthal am Fuß des Staffelbergs. Nach einer kurzen meditativen Einstimmung spazieren alle gemeinsam hinauf zum Hochplateau des Staffelbergs, wo man die beeindruckende Abendsilhouette ringsum erleben und genießen kann.
Das malerische Ambiente des spätabendlichen Obermaingebiets wird dabei gekrönt vom Mond hoch über den Köpfen, der den Wanderern den Weg weist. Eine kurze Abendandacht mit Nachtgebet leitet dann den gemeinsamen Abstieg bei Fackel- und Kerzenschein ein.

Unterwegs darf man für eine kurze, meditative Zeit einmal alle Sorgen links liegen lassen und seine Seele auftanken. Der Mondscheinspaziergang dauert insgesamt rund zwei Stunden. Er findet auch bei Bewölkung statt, muss jedoch bei schlechtem Wetter entfallen.

Weitere Infos:

Kur- & Urlauberseelsorge Bad Staffelstein
Telefon 09573/2227880
www.bad-staffelstein-evangelisch.de

Wandern mit höchstem Genuss-Faktor

13 Genusswanderungen durch den „Gottesgarten am Obermain“

Bad Staffelsteins Genussbotschafterin Hildegard Wächter hat bei der Konzeption der neuen Genusswanderungen rund um die Adam Riese-Stadt wieder „aus dem Vollen“ geschöpft.

Ab Ende März gibt es, übers Jahr verteilt, mehr als ein Dutzend ausgesprochen „appetitlicher“ Wanderungen, die die reiche Spezialitäten-Vielfalt der „Genussregion Oberfranken“ erlebbar machen. Untrennbar verbunden mit dem Entdecken der Traumlandschaften des „Gottesgarten am Obermain“ ist bei diesen ganz besonderen Wanderungen immer eine Einkehr bei regionaler Küche und kulinarischen Besonderheiten: Die Teilnehmer genießen den Ausflug mit Hildegard Wächter sprichwörtlich mit allen Sinnen.

Die Touren sind allesamt zwischen 10 und 15 Kilometer lang, mit leichtem oder maximal mittlerem Schwierigkeitsgrad. So bleibt genügend Zeit zum Probieren, Kosten und Genießen.
Los geht es am 28. März mit der erlebnisreichen Genusswanderung „Fränkisches Brauchtum zu Ostern: Osterbrunnen, Osterbrot und Ostereier“. Sie führt in den idyllischen Lautergrund, wo liebevoll geschmückte Osterbrunnen von der früheren Wasserarmut des Jura erzählen. Das Färben von Ostereiern mit Naturmaterialien ist lebendiges Brauchtum, eine Kaffee-Einkehr mit frisch gebackenem Osterbrot und ein selbst gefärbtes Osterei im Nest gehören dazu.
Gleich nach Ostern, am 4. April, führt eine weitere Genusswanderung nach Gößmitz zur Ultsch-Mühle. Dort geht es um alte Getreidesorten und die gesunde Naturkost aus der Mühle. Nach einer Mühlenführung und dem Besuch des Hofladens gibt es zur Kaffeepause selbstgebackene Kuchen aus Dinkel, Emmer und anderen Urgetreidesorten.
Ob das Frühlingsgemüse Rhabarber ein im Wortsinn „barbarisches Kraut“ ist und wie man ihn zum frühlingsfrischen Genuss verarbeiten kann, erfährt man bei der Wanderung am 25. April nach Döringstadt und der anschließenden Verkostung, die für kulinarische Überraschungen sorgen wird.
Am 16. Mai besuchen die Genusswanderer zottelige Hochlandrinder im Löwental am Hang des Staffelbergs und sind dann bei einem „Weiden-Picknick“ ganz nah dran – eine Verkostung leckerer Gourmet-Gerichte mit dem schmackhaften Fleisch der Rinder ist inklusive.
Im Juni geht es bei sommerlichen Wanderungen um frisch geräucherte Forellen aus eigener Anzucht (6. Juni) und um den Klassiker Roggenbrot (27. Juni), der auf dem Staffelberg verkostet wird, am 11. Juli stehen edle Weine vom Staffelberg im Mittelpunkt der Genießertour. „Kunst und Kräuter aus Monikas Garten“ ist ein viel versprechendes Wander-Angebot am 8. August, dessen Weg herrliche Ausblicke bis zur Giechburg und den Türmen Bambergs verheißt, bevor der Bauerngarten mit duftenden Kräutern und steinernen Kunstwerken begeistert.
Später im Jahr gibt es Touren für Tomaten- und Kürbisliebhaber, eine Wanderung zu Streuobstwiesen mit einem Menü aus Früchten und zum Abschluss am 7. November eine Wanderung mit Einkehr zu köstlichen Wildgerichten aus nachhaltiger Bewirtschaftung.

Gesamtprogramm und Anmeldung:

Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein
Bahnhofstraße 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/33120
tourismus@bad-staffelstein.de
 

Frühlings-Wellnesstag weckt die Lebensgeister

Belebendes Jahreszeiten-Arrangement Frühling

Kaum kitzeln uns draußen die ersten Sonnenstrahlen, erwacht auch die Lust darauf, sich selbst zum Start in den Frühling ein kleines Schönheits-und Pflegeprogramm zu gönnen. Das bringt neuen Schwung und weckt die Lebensgeister.

Mit dem Jahreszeiten-Arrangement Frühling der Obermain Therme (buchbar ab 1. März) erlebt man einen ganzen Tag rund um Entspannung, Vitalisierung, Entgiftung und Pflege, und natürlich kommt auch der frühlingsfrische Genuss nicht zu kurz. Grenzenloses Bade- und Saunavergnügen lässt die heilfördernde Wirkung der kostbaren Bad Staffelsteiner Sole und des Salzes spüren – schon nach dem ersten Sole- oder Saunabad.
Darüber hinaus gibt es viele weitere Möglichkeiten, Körper, Geist und Seele in ThermenMeer und SaunaLand wieder in Balance zu bringen. Kulinarisch genießt man das neue Lebensgefühl mit einem Zwei-Gang-Bademantel-Menü im VitaRestaurant. Fein-frische Frühlingsküche wird serviert, beim Hauptgang wählt man unter drei köstlichen Möglichkeiten, darunter sogar einem Detox-Gericht zum genussreichen Entschlacken. Frischen Obstsalat als Vitamin-Kick gibt es noch dazu als kleine Extrafreude an diesem perfekten Wellness-Tag.
Ein Sahnehäubchen obendrauf – aber ohne eine einzige Kalorie – könnte eine belebende Massage mit frisch geschrotetem Obermain-Salz, angewärmtem Sole-Körperöl und einem betörenden Frühlings-Duft von Zitrone und Ingwer sein.
Die „Classic“-Variante ohne Massage ist zum Preis von 38 Euro buchbar, beim „Premium“-Arrangement für 55 Euro ist die vitalisierende Massage schon mit drin – vielleicht auch eine Geschenkidee zum Muttertag? Auf alle Fälle nimmt man nach einem solchen Tag in der Obermain Therme etwas ganz Besonderes mit nach Hause: das Gefühl, frühlingsschön und kerngesund zu sein.

Weitere Infos und Beratung:

Obermain Therme
Am Kurpark 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/9619-0
service@obermaintherme.de
www.obermaintherme.de

Wohlbefinden steigern mit Terrainkurwegen

Geführte Touren auf medizinisch-therapeutischen Wanderwegen

Der Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein bietet in seinem Wander-Angebot wieder geführte Gesundheitswanderungen auf so genannten Terrainkurwegen an.
Darunter versteht man medizinisch-therapeutische Wanderwege mit unterschiedlichen Leistungsanforderungen und verschiedenen kleinklimatischen Bedingungen, die durch besonders ausgebildete Klimatherapeuten medizinischen Ansprüchen gerecht werden. Bei den angebotenen Wanderungen mit den Klimatherapeuten auf den Terrainkurwegen werden die klimatischen Besonderheiten für die Gesundheit genutzt, die Wanderer erhalten eine intensive Betreuung während der Tour.
So erklärt der Tourenleiter genau den Streckenverlauf in Bezug auf Klima und Höhenunterschiede, zeigt den Teilnehmern das Pulsmessen (der Puls wird während der Wanderung überprüft) und gibt wertvolle Hinweise zum richtigen Atmen und zu einem bewussten Erleben der Natur. Trotz gewisser konditioneller Anforderungen der Strecken wird sichergestellt, dass die Teilnehmer nicht überfordert werden.

Die erste begleitete Gesundheitswanderung führt am 11. April auf dem Terrainkurweg 2 von Bad Staffelstein über Romansthal nach Vierzehnheiligen wieder zurück in die Stadt und dauert etwa drei Stunden. Mit Gästekarte ist das Mitwandern kostenlos, ansonsten wird ein kleiner Obolus erhoben.
Weitere Wanderungen auf den  unterschiedlichen Terrainkurwegen gibt es am 09. Mai, 13. Juni, 18. Juli, 22. August, 12. September und 17. Oktober. Sie werden schon ab einer Mindestteilnehmerzahl von vier Personen durchgeführt und können natürlich auch selbst erwandert werden.

Ausführliche Infos zu den Terrainkurwegen und den geführten Gesundheitswanderungen sowie eine kleine kostenlose Broschüre gibt es beim: 

Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein
Bahnhofstraße 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/33120
tourismus@bad-staffelstein.de

Kraft und innere Ruhe finden

Neues Programm der Bildungshäuser Vierzehnheiligen

Die Bildungshäuser Vierzehnheiligen der Erzdiözese Bamberg in Bad Staffelstein haben für den Zeitraum März bis August 2018 wieder ein vielfältiges Programm zusammengestellt. Die neuen Kursangebote widmen sich den Themenbereichen Spiritualität, christlich orientierte Persönlichkeitsbildung, Theologie und Kirche.

Auch das neue Wallfahrtsjahr, das in Vierzehnheiligen unter dem Motto „Glauben leben“ steht, wird mit speziellen Veranstaltungen begleitet. Neben einer Vielzahl von Besinnungstagen und Tagesseminaren mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten werden auch Wochenenden und mehrtägige Kurse für die innere Einkehr angeboten.
So wird in einem Wochenend-Kurs vom 9. bis 11. März die Heilkraft des Malens genutzt, um Übergänge im Leben meistern zu lernen. Das Abschalten und Einfühlen in die Welt der Farben verhilft zu innerer Kraft und Ruhe. Um den Wert der Freundschaft geht es bei den Besinnungstagen „Freunde fürs Leben“ für Senioren im Zeitraum 13. bis 16. März.
„Verrückt leben“ heißt hingegen ein Auftank-Wochenende (16. bis 18. März) für junge und jung gebliebene Erwachsene, die sich einfach mal eine Auszeit gönnen wollen. Unter den vielen weiteren Angeboten für Tages- und Wochenendseminare finden sich unter anderem auch eine Einführung in die Schreibmeditation, ein Aquarellmalkurs zum Gestalten und Besinnen oder auch ein Atemseminar. Im Sommer gibt es an zwei Terminen Angebote zum „Waldbaden“, um die Heilkraft des Waldes zu nutzen, oder das traditionelle Sammeln und Binden von Kräuterbüscheln.
Die 14 Nothelfer von Vierzehnheiligen  sind die Wegbegleiter einer  Pilgerwanderung auf dem Nothelferweg am 21. Juli, und vom 26. bis 31. August wird gar eine Pilgerreise nach Assisi auf den Spuren des Heiligen Franziskus angeboten.

Die Gebühren für alle Angebote der Bildungshäuser Vierzehnheiligen sind bewusst moderat gehalten, um allen Bevölkerungsgruppen die Teilnahme zu ermöglichen.

Gesamtprogramm und viele weitere Informationen: 

Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein
Telefon 09573/3312-0
und im Internet unter www.14hl.de

Gemeinsam Wege gehen

Jahresprogramm 2018 der Kur- und Urlauberseelsorge

Das neue Ökumenische Jahresprogramm 2018 der Kur- und Urlauberseelsorge Bad Staffelstein unter dem Motto „Die Seele fliegen lassen“ umfasst in diesem Jahr rund 80 Veranstaltungen – von Wanderungen und Spaziergängen über Vorträge, Gottesdienste und Gesprächsabende bis hin zu Kanutouren und Konzerten.

Für nahezu jeden Urlauber und Kurgast dürfte in dem reichhaltigen Angebot etwas dabei sein. So gibt es rund ums Jahr Pilgerwanderungen durch die Traumlandschaften des „Gottesgarten am Obermain“. Den Auftakt macht zur Eröffnung der Pilgersaison schon am 2. Februar eine 15-Kilometer-Tour unter dem Motto „Endlich nauswärts“ durch den hoffentlich verschneiten Gottesgarten mit Einkehr zum Aufwärmen, zahlreiche weitere Termine folgen im Jahreslauf. „Heilige Adelgundis, gib ihnen Hirn“ heißt eine Veranstaltung am 18. März.

Dabei stehen die Anliegenbücher aus der Adelgundiskapelle auf dem Staffelberg im Mittelpunkt. Zu einem ganz und gar außergewöhnlichen „Mondfinsternis- Spaziergang“ lädt die Kur- und Urlauberseelsorge am 27. Juli ein. In der Dunkelheit geht es hinauf auf den Staffelberg, wo eine kurze Andacht stattfindet.

Auch sonst können Bad Staffelsteins Gäste in diesem Jahr wieder aus einem reichen Angebot wählen. Mehrmals im Monat finden Veranstaltungen statt, mit denen Kur- und Feriengäste „die Seele fliegen lassen“ können.
Sprechstunde der Kur- und Urlauberseelsorge Bad Staffelstein ist übrigens immer mittwochs von 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr in der Schön-Klinik Bad  Staffelstein (Raum der Stille).

Weitere Infos und Gesamtprogramm:

Kur- und Urlauberseelsorge Bad Staffelstein
www.kurseelsorge-bad-staffelstein.de
und Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein
Telefon 09573/3312-0

Welcome to Bad Staffelstein

Neue englischsprachige Bad Staffelstein-Homepage

Auch internationale Gäste können sich seit kurzem auf der Internetseite des Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein  informieren und bequem online ihren Urlaub in dem beliebten Kurort buchen.

Über eine Großbritannien-Flagge gelangt man auf die neue englischsprachige Version der Homepage,  für die ausgewählte Texte professionell überwiegend von einem Übersetzungsbüro überarbeitet wurden.
Allen voran erhält der Gast ausführliche Informationen über die zahlreichen Unterkunftsmöglichkeiten. Von der Gastgebersuche bis zur Online-Buchung sind alle wichtigen Schritte nun in englischer Sprache zu finden. Auch die Vorteile der Gästekarte und der Gastaufnahmevertrag wurden übersetzt. Für Bad Staffelstein wurde ein eigener Punkt mit der Stadtgeschichte, den Sehenswürdigkeiten, einem Stadtrundgang sowie den berühmten Persönlichkeiten Adam Riese und Victor von Scheffel angelegt.
Gesundheitsbewusste Touristen können sich unter „Health & Wellness“ über die Entwicklung zum Kurort, den Kurpark und die Obermain Therme informieren. Hinweise zu Bad Staffelsteins Veranstaltungs-Highlights und die beiden Museen sind unter „Events & Culture“ nachzulesen. Nicht fehlen dürfen natürlich Informationen zur vielfältigen Gastronomie und zu den zehn Brauereien im Stadtgebiet.
Ein Kontaktformular sowie Informationen zu Anfahrt und Parken sind zum Schluss unter „Service“ zu finden. Ein weiteres neues Highlight ist die Möglichkeit der Online-Buchung auf der Homepage des Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein. Neben dem bisherigen Angebot „Suchen & Buchen“ kann der Gast sein Quartier innerhalb eines frei gemeldeten Zeitraums direkt beim Vermieter online buchen – ganz einfach und ohne vorherige Anfrage.
Vor allem in Hinblick auf die stetig steigende Zahl von Online-Buchern ist es von Vorteil, dass diese Unterkünfte automatisch auch auf weiteren Buchungsportalen wie booking.com oder BestFewo.de gebucht werden können.

Obermain Therme erstrahlt in neuem Glanz

Neues Wohlfühl-Ambiente nach umfassender Modernisierung

Nach dem Abschluss der umfangreichen Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen erstrahlt die Obermain Therme Bad Staffelstein jetzt in neuem Glanz und verspricht ein zeitgemäßes Wohlfühl-Ambiente.
Nordbayerns ohnehin beliebteste Therme ist nach elf Monaten Umbauzeit und einem Investitionsvolumen von rund fünf Millionen Euro ist noch viel schöner geworden: eine Wellness-Oase par excellence mit zahlreichen neuen Attraktionen und viel Flair.
Seit kurzem können die Besucher die „neue“ Obermain Therme und ihre Annehmlichkeiten in vollen Zügen genießen. Im mit fünf Sternen zertifizierten Premium-SaunaLand zeigt sich jetzt das VitaRestaurant in natürlichem Look mit gemütlicher Lounge-Atmosphäre und stimmungsvollem Lichtkonzept.

Neben dem Duschbereich hat auch das Dampfbad eine „Verjüngungskur“ erhalten und lädt in Wohlfühl-Optik zum gesunden Schwitzbad ein. Die größten Veränderun-gen gibt es im Bereich des ThermenMeers und seiner weitläufigen Wasserlandschaft mit den verschiedenen Innen- und Außenbecken.
Ein echtes Schmuckstück ist das vollständig sanierte, 180 Quadratmeter große Erlebnisbecken im Außenbereich geworden. Es begeistert nun mit einer Felseninsel sowie einem spektakulären Wasserfall mit Wasserfontaine und -vorhang. Effektvolle Unterwasser-Beleuchtung taucht den mit Massagedüsen und Bodensprudlern ausgestatteten Pool in magisches Licht und macht das Baden in der 3,5-prozentigen Bad Staffelsteiner Sole zum reinen Vergnügen.

Aufwändig saniert und verschönert wurden auch die drei kaskadenartig angelegten Whirlpools. Zuletzt wurden auch der großzügige, komfortable Duschbereich und das Kneippbecken vollständig im neuen Look & Feel umgestaltet.
Eine zusätzliche Attraktion ist nun ein überdachtes Außen-Gradierwerk mit Ruheliegen. Dort wird die gesunde Bad Staffelsteiner Ursole verrieselt. Die Gäste können künftig ganz entspannt auf den komfortablen Liegen Platz nehmen und die wertvolle salzhaltige Luft tief einatmen - eine weitere Bereicherung im umfassenden Gesundheits- und Wohlfühl-Angebot der Obermain Therme.
In allen Bereichen legten die Planer bei der Materialwahl übrigens ganz bewusst großen Wert auf eine natürliche Anmutung und eine warme, angenehme Ausstrahlung. Ansprechende Natursteinbeläge, viel Holz und hochwertige Oberflächen sowie Rückzugsmöglichkeiten im neu angelegten und naturhaft bepflanzten Außenbereich machen den Aufenthalt im ThermenMeer jetzt noch mehr als bisher zum Erlebnis für alle Sinne.

Weitere Infos: Obermain Therme
Am Kurpark 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/9619-0
service@obermaintherme.de
www.obermaintherme.de

Sommerabend mit Freunden auf der Klosterwiese

Vorverkauf für „Lieder auf Banz“ 2018 hat begonnen

 Mit dem neuen Namen „Lieder auf Banz“ und neuer Organisationsleitung konnte Bad Staffelsteins legendäres Liedermacherfestival im Juli seine erfolgreiche Premiere feiern.

2018 gibt es am 6. und 7. Juli wieder zwei stimmungsvolle „Abende mit Freunden“, auch diesmal trifft sich auf der berühmten Klosterwiese die Elite der Singer-Songwriter-Szene vor der spektakulären Kulisse des ehemaligen Benediktinerklosters Banz.
Die Mischung aus erstklassigen  Musikern der eher leiseren Töne und der einzigartigen Sommernachts-Atmosphäre macht die „Lieder auf Banz“ zu etwas ganz Besonderem. Jedes Jahr reisen tausende Besucher aus ganz Deutschland an, die mit Decken und Picknick-Tasche den Klosterberg besteigen, um dort ganz entspannt das Festival zu erleben.

Das Programm ist auch 2018 wieder erstklassig besetzt mit Freunden und Begleitern der Konzertreihe. Neben alten Bekannten wie den Liedermachern Konstantin Wecker, Rainhard Fendrich, Bodo Wartke und Pippo Pollina gibt diesmal der Ausnahme-Sänger Andreas Kümmert sein Debüt auf der Klosterwiese und wird gemeinsam mit seinem Keyboarder Sebastian Bach vor allem die Songs seines neuen Albums „Recovery Case“ vortragen. „Viva Voce“ ist erneut Gastgeber, die fünf Sänger aus dem fränkischen Ansbach werden wieder als Moderatoren durch den Abend führen.
Weitere Künstler der zweiten „Lieder auf Banz“ werden in den kommenden Monaten bekannt gegeben, ebenso die Gewinner des Nachwuchsförderpreises der Hanns-Seidel-Stiftung für junge Liedermacher, die das Programm traditionell mitgestalten.

Der Vorverkauf für die beiden „Abende mit Freunden“ (Tribüne 77 Euro, Wiese 61 Euro) hat jetzt begonnen. Schnell sein lohnt sich, denn die Tickets sind limitiert und sehr begehrt. Auch als besonderes Weihnachtsgeschenk für Musikfreunde sind Eintrittskarten für „Lieder auf Banz“ sicher ein ganz heißer Tipp.

Infos und Tickets:

Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein
Bahnhofstraße 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/33120
 tourismus@bad-staffelstein.de 

Fitness und Schönheit für alle

Neuerungen im kostenlosen AktivProgramm der Obermain Therme

Seit das AktivProgramm in der Obermain Therme an den Start ging, sind die über den ganzen Tag verteilten Fitness- und Schönheitsprogramme ein echter Renner.

Jetzt wurde das AktivProgramm neu konzipiert und um eine ganze Reihe neuer, trendiger Fitness-Einheiten im Wasser bereichert. Und noch immer gilt: Alle Angebote sind gratis und schon im Eintrittspreis des ThermenMeers enthalten!

Täglich um 9 Uhr morgens gibt es jetzt für einen schwungvollen Start in den Tag „Aqua-Diamant“, das Fitness und Ausdauer stärkt und auch für die „Juwelen der Gesellschaft“ bestens geeignet ist. Bei Musik aus den Fünfziger, Sechziger und Siebziger Jahren stellt sich der Spaß an der  Bewegung ganz von alleine ein. Ein rythmisches Workout für die Tiefenmuskulatur ist „Aqua-Togu Brasil“, das immer mittags um 12 Uhr angeboten wird. Hier kommt ein pfiffiges neues Trainingsgerät zum Einsatz, mit dem sich – übrigens zu heißer südamerikanischer Musik – besonders gelenkschonend trainieren lässt. „Aqua-Rücken Balance“ um 13 Uhr ist genau richtig für alle, die Rückenprobleme haben oder es gar nicht erst so weit kommen lassen wollen. Das effektive Training lockert, dehnt und kräftigt die Rücken- und Rumpfmuskulatur und ist eine echte Wohltat. Ganz spannend ist das neue „Aqua-Boxing“ (16 Uhr): Die ungewöhnliche Kombination aus Boxen und Tai-Chi zu fetziger Musik sorgt für den ultimativen Trainings-Kick. Ein durchaus schweißtreibendes Powertraining, das bestens geeignet ist zum Stressabbau und für die Fettverbrennung. Weiter geht es um 17 Uhr mit „Aqua-Freestyle“ und eine Stunde später mit dem brandneuen „Aqua-Tabata“: Das in Japan entwickelte, hochintensive Intervall-Training baut Fett ab, Muskeln auf und sorgt – bei regelmäßigen Trainingseinheiten - für eine Traumfigur. Harmonie für Körper, Geist und Seele verspricht „Aqua-Lifestyle Yoga“ abends um 19 Uhr. Im Wasser mit kraftvollen, fließenden Bewegungen ausgeführte Atemübungen und Meditationen sorgen für Entspannung zum Tagesausklang.

Neben den neuen Fitness-Einheiten hält das kostenlose Aktiv-Programm natürlich noch viele weitere, bewährte Erlebnisse und Angebote für die Besucher bereit – von Stretching und Chi Gong im Wasser bis hin zu pflegenden Gesichtsmasken und -Peelings.

Weitere Infos und das komplette Aktiv-Programm:
Obermain Therme, Am Kurpark 1
96231 Bad Staffelstein, Telefon 09573/9619-0
service@obermaintherme.de
www.obermaintherme.de

Hundertfache Heilkraft

Neue Erlebnismöglichkeiten rund um die starke Sole

Bad Staffelstein und seine preisgekrönte Obermain Therme stehen für einen echten Superlativ: Nahezu ums Hundertfache (!) übersteigt der Solegehalt des dort geförderten Wassers den vorgeschriebenen Mindestwert für anerkanntes Heilwasser.
Die Wirkkraft von Salz und Sole ist enorm - und besonders wertvoll für die Thermen-Besucher. Die magische Zahl „100“ ist aber noch nicht einmal der einzige Spitzenwert des Bad Staffelsteiner Heilwassers, auch die Zahl „52“ hat es in sich: Mit einer Temperatur von 52 Grad sprudelt das kostbare Nass aus 1.600 Metern Tiefe aus der Erde. Die starke Mineralisierung von 12 Prozent in Kombination mit der Temperatur von 52 Grad macht die Bad Staffelsteiner Sole in ganz Bayern einzigartig. Längst Spezialist in punkto Salz und Sole, hat die Obermain Therme - nach ihrer umfangreichen Modernisierung und Erweiterung im letzten Jahr - ihre Angebote rund um Bad Staffelsteins wichtigstes Heilmittel nochmals deutlich erweitert.

Eine ganze Reihe innovativer Anwendungen ist in jüngster Zeit neu hinzugekommen, noch mehr Erlebnismöglichkeiten rund um Salz und Sole werden gerade vorbereitet. Eins der neueren Angebote ist ein 20-minütiges Körper-Peeling mit Bad Staffelsteiner Salz. Das Ganzkörper-Peeling auf der Nassliege sorgt nicht nur für tiefe Entspannung, sondern auch für streichelzarte Haut.
Zum wahren Wohlfühl-Ort ist nach der Modernisierung die neue Sole-Inhalation mit Blick in die Badehalle geworden - nur noch getoppt vom spektakulären neuen Ruheraum „Soleum“ mit integriertem Gradierwerk. An Reisigwänden rieselt dort die wertvolle Bad Staffelsteiner Ursole herab.
Als  luxuriöse Ruhe-Oase mit besonderem Wohlfühl-Flair bietet das „Soleum“ zum einen zusätzliche Rückzugsmöglichkeiten. Zum anderen tut die Inhalation der fein vernebelten Sole dem Körper ganz besonders gut: Sie verbessert die Lungenfunktion, mildert bronchiale Beschwerden und stärkt das Immunsystem.

In den wenigen Monaten seit Fertigstellung ist die Sole-Vernebelung im „Soleum“ bereits so gut beim Publikum angekommen, dass nun im Freigelände der Obermain Therme ein weiteres Gradierwerk entsteht.

In einem ruhigen Bereich nahe dem Kneipp-Becken wird eine neue, überdachte Ruhe-Insel mit komfortablen Liegen realisiert. Künftig kann man also auch dort völlig relaxt die befreiende, gesunde Wirkung der Sole auf die Bronchien genießen – und endlich mal wieder ganz tief durchatmen.

Weitere Infos: Obermain Therme
Am Kurpark 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/9619-0
service@obermaintherme.de
www.obermaintherme.de

Salz auf der Haut

Mit Sole tief durchatmen und wie auf Wolken schweben

Mit zahlreichen Angeboten für Körper, Geist und Seele unterstreicht die Obermain Therme im fränkischen Heilbad Bad Staffelstein ihre Kernkompetenz in Sachen „heilende Sole“. Dort am Obermain, wo vor Jahrmillionen ein tropisches Urmeer die Landschaft bedeckte, sprudelt das heilsame salzhaltige Wasser aus 1.600 Metern Tiefe mit einer Mineralisierung von 12 Prozent und einer Temperatur von 52 Grad an die Erdoberfläche. Kaum zu glauben: Um fast das Hundertfache übertrifft die Summe an gelösten Mineralstoffen der kostbaren Bad Staffelsteiner Ursole die Mindestwerte für anerkanntes Heilwasser.
In vielfältigster Form kommen die Thermen- besucher in den Genuss der heilenden Sole, die unter anderem wohltuend auf Bronchien, Atemwege und den Stoffwechsel wirkt und auch bei Hautproblemen Linderung verspricht.

In der vielfach preisgekrönten Obermain Therme kann man in den Sole-Becken „wie auf Wolken“ schweben und den Stress buchstäblich davonschwimmen lassen. In der Sole-Inhalation atmet man die mit Aerosolen gesättigte Luft tief in die Lungen und spürt fast augenblicklich die befreiende Wirkung. Nach einem Besuch in der mit 60 bis 65 Grad mild-heißen Suola-Sauna fühlt man sich wie neu geboren: Hier befreit das mittels Gradierwerk fein vernebelte Salz die Atemwege, lässt wieder frei durchatmen und gibt neue Energie. Auch im neuen Ruheraum „Soleum“ kommt man beim Entspannen wieder in den Genuss der salzhaltigen „Meeresluft“.

Wer von diesem Extra-Kick für die Lebensgeister gar nicht genug bekommen kann, ist mit einem kleinen Spaziergang durch den Kurpark gut beraten. Dort können die Besucher in zwei riesigen Gradierwerken durch die Laubengänge promenieren und die wohltuende Sole tief in die Lungen inhalieren. Jeden Samstag um 14 Uhr gibt es in dem beliebten Freiluftinhalatorium bis Mitte Oktober auch ein kostenlos angebotenes Atemtraining der Obermain Therme.

Die Mineralisierung und Temperatur der wertvollen Bad Staffelsteiner Ursole haben auch der hauseigenen Kosmetikserie 12/52° ihren Namen gegeben, die bei wohltuenden Wellness-Anwendungen zum Einsatz kommt. Bei einer Gesichtsbehandlung, einer entspannenden Gesichts- und Nackenmassage oder einem Körperpeeling mit Bad Staffelsteiner Salz und warmer Ölung kann man sich unter sanften Händen verwöhnen lassen.
In der luxuriösen Piscina erlebt man zu zweit Wellness-Vergnügen mit der Bad Staffelsteiner Ursole. Ein ganz besonderer Tipp ist die Salz-Stempel-Massage. Diese Wellness-Massage kombiniert die heilsamen Inhaltsstoffe des Original  Bad Staffelsteiner Salzes mit duftenden Kräutern in einem sanft erwärmten Massagestempel. Durch eine innovative Dauerbedampfung entfalten die wertvollen Ingredienzien ihre ganzheitliche Wirkung, entspannen die Muskulatur und sorgen für eine intensive Tiefenentspannung.

So ist ein Tag in der Obermain Therme mit der Kraft des „weißen Goldes“ wie ein Kurzurlaub am Meer - mit spürbarem Erholungseffekt.

Weiter Infos:
Obermain Therme Bad Staffelstein
Am Kurpark 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/9619-0, Telefax 09573/9619-10
E-Mail: service@obermaintherme.de
www.obermaintherme.de

Aktiv die Gesundheit verbessern

Neue Pauschale „Gesunde Auszeit“ in Bad Staffelstein

Gesundheit erleben und aktiv verbessern ist das Ziel eines neuen sechstägigen Pauschalarrangements „Gesunde Auszeit" in der fränkischen Adam Riese-Stadt Bad Staffelstein, das der Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein ab sofort in Kooperation mit dem THERAmed Zentrum für Therapie und Gesundheit anbietet.
Dem medizinischen Gesundheitstraining im THERAmed geht eine aktuelle Bestimmung des individuellen Gesundheitsstatus voraus. In speziell auf den jeweiligen Bewegungsapparat abgestimmten Übungsprogrammen, bei individuellen Fitnesstestungen und Fachvorträgen zu Gesundheitsthemen erhalten die Teilnehmer wertvolle Informationen zur Aktivierung ihrer persönlichen Gesundheitsressourcen. Ein zweistündiger Besuch in der Obermain Therme mit Bayerns wärmster und stärkster Thermalsole rundet das Programm der Pauschale „Gesunde Auszeit“ wohltuend ab.
Auch die Bad Staffelsteiner Gästekarte mit vielen kostenlosen und ermäßigten Leistungen für einen erlebnisreichen Aufenthalt in der schmucken Fachwerkstadt ist im Arrangement inbegriffen.
Die Basispauschale mit fünf Übernachtungen/sechs Tagen (Anreise jeweils sonntags) kann auf Wunsch auch verlängert werden.

Buchbar ist die „Gesunde Auszeit" bereits ab 179,40 Euro mit Übernachtung in einer Drei-Sterne-Ferienwohnung oder alternativ in teilnehmenden Gasthöfen und Hotels mit Frühstück ab 339,00 Euro.

Wahre Schönheit kommt von innen

Jetzt qualifizierte Pflege-Angebote mit hochwertigen Sole-Produkten

Aus dem Inneren der Erde kommt Bad Staffelsteins wertvollstes Heilmittel: Die Bad Staffelsteiner Ursole mit ihrer einzigartigen Mineralisierung, die aus 1.600 Metern Tiefe mit einer Temperatur von 52 Grad Celsius und einer Konzentration von 12 Prozent an die Erdoberfläche gefördert wird, ist Bayerns wärmste und stärkste Thermalsole. Neben vielerlei anderen hochwirksamen Anwendungsformen wird die Urkraft von Salz und Sole in Bad Staffelstein jetzt  zunehmend auch für qualifizierte kosmetische Behandlungen eingesetzt.
Die Wirkung des „weißen Goldes“ kommt nämlich besonders auch der Haut zugute. Nachweislich pflegen, entschlacken, verfeinern und straffen die im Salz enthaltenen Mineralien die Haut. Nach der Einführung der hauseigenen Pflegeserie 12/52° mit der kostbaren Bad Staffelsteiner Ursole und der Qualifizierung der Mitarbeiter durch Weiterbildungsmaßnahmen ist das Kosmetik-Team der Obermain Therme jetzt hervorragend aufgestellt. Dadurch konnte das Angebot der kosmetischen Behandlungen mit dem Schwerpunkt „Sole“ deutlich vertieft werden und entspricht ausgesprochen hohen Qualitätsstandards.
Bei der Gesichtsbehandlung „De Luxe“ (62 Euro) beispielsweise widmen sich die Fachkräfte fast eine Stunde lang um die Pflege des Teints. Zu Reinigung, Peeling und Augenbrauenkorrektur kommt jetzt neu das Ausreinigen hinzu, anschließend entfalten die wertvollen Pflegeprodukte wie ein Feuchtigkeitsserum, eine hochwirksame Wirkstoffampulle, ein Augenserum, ein spezieller Wrinkle-Filler und eine pflegende Maske ihre intensive Wirkung. Den wohltuenden Abschluss macht eine entspannende Gesichtsmassage.
Noch mehr professionelle Pflege und Schönheit versprechen Körper-Peeling, Maniküre- und Pediküre-Angebote in verschiedenen Varianten. Wer sich noch etwas Zeit für kleine Extras nimmt, findet fundierte Angebote vom Färben und/oder Korrigieren der Augenbrauen über Nägel-Lackieren bis zur Haarentfernung. Spezial-Tipp ist ein „Beauty-Tag“ (99 Euro) mit der tiefenwirksamen Gesichtsbehandlung „De Luxe“, eingebettet in einen ganzen Verwöhn-Tag mit grenzenlosem Bade- und Saunavergnügen und gekrönt von einem köstlichen Zwei-Gang-Bademantel-Menü im VitaRestaurant.

Weitere Infos: Obermain Therme Bad Staffelstein
Am  Kurpark 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/9619-0
Email: service@obermaintherme.de (www.obermaintherme.de)

Kompetenzzentrum für die Gesundheit

Hochklassiges Angebot für Kur und Gesundheitsurlaub

Bekannt als Stadt des Rechenmeisters Adam Riese und für seine vielfach preisgekrönte Obermain Therme, „kann“ das historische Bad Staffelstein am fränkischen Obermain noch viel mehr: Die reizvolle Fachwerkstadt hat sich zu einem echten Kompetenzzentrum für die Gesundheit entwickelt.
Von einem breiten Angebot hochspezialisierter Fach- und Badeärzte über bundesweit bekannte Kliniken bis hin zum hochklassigen Gesundheits- und Wellness-Angebot der Obermain Therme ist alles vorhanden, was für einen Gesundheitsurlaub oder auch eine Kur gewünscht und benötigt wird – das passende Ambiente mit Traumlandschaften und bekannten Sehenswürdigkeiten gibt es „gratis“ dazu.
2001 wurde Staffelstein als Heilbad anerkannt, die Thermalquelle fördert nichts Geringeres als Bayerns wärmste und stärkste Thermalsole aus tiefen Erdschichten ans Tageslicht. Absolut außergewöhnlich ist nicht nur die Kombination der darin enthaltenen Mineralien, sondern auch deren Konzentration: Die Mineralstoffe im Wasser übertreffen fast ums Hundertfache die Mindestwerte für die Anerkennung als Heilwasser.
Vor allem bei degenerativen Skeletterkrankungen, Knochen- und Muskelerkrankungen, Weichteil-Rheumatismus und psychosomatischen Problemen verhilft die kostbare Sole zu wirkungsvollen Therapien, auch Atemwegerkrankungen können durch die salzhaltige Luft deutlich gelindert werden – beste Möglichkeiten für nachhaltige Hilfe bei vielen gesundheitlichen Schwierigkeiten.
Ein Glücksfall für das moderne Heilbad: Den oftmals beklagten Ärztemangel in ländlichen Gebieten gibt es in Bad Staffelstein nicht, im Gegenteil: Unter nicht  weniger als sechs Badeärzten können die Gäste für die Begleitung ihrer ambulanten Kur wählen, die meisten der Mediziner verfügen über zusätzliche Spezialausbildungen von Akupunktur, Naturheilverfahren und physikalische Therapie über Schmerztherapie und Ernährungsmedizin bis hin zur Sportmedizin. Eine ganze Reihe weiterer Gesundheitsdienstleister – unter anderem natürlich die Obermain Therme – bietet Fitness- und Aktivprogramme, Dorntherapie oder von den Krankenkassen unterstützte Präventionskurse an. Mehrere renommierte Kliniken, darunter die  bekannte Schön-Klinik mit drei Fachzentren für Orthopädie, Neurologie und Psychosomatik und die Rehabilitationsklinik Lautergrund (Hauptindikation: Erkrankungen des muskuloskelettalen Systems) sind in Bad Staffelstein ansässig und helfen ihren Patienten, ihren Alltag wieder mit mehr Freude und Lebensqualität zu bewältigen.
Nach dem Motto „Vorbeugen ist besser als heilen“ ist Bad Staffelstein natürlich auch eine gute Destination, um sich seine Gesundheit zu erhalten und aktiv etwas dafür zu tun. Wie viel Spaß das macht, zeigt vor allem die topmoderne und erst kürzlich wieder erweiterte Obermain Therme. In den 16 Innen- und Außenbecken des ThermenMeers genießt man die wohltuende Salzluft, widmet sich in den luxuriösen Themensaunen des Fünf-Sterne-SaunaLandes dem gesunden Saunabad und lässt sich bei Aroma-Massagen, duftenden Bädern, ayurvedischen und  vielen anderen Anwendungen rundum verwöhnen. Und kann anschließend in den Gradierwerken im Kurpark die salzgesättigte Luft tief in die Lungen einatmen.

Wer das schöne Ambiente des Städtchens und seine Möglichkeiten erst mal „erschnuppern“ will, ist mit der Pauschale „Urlaubswoche am Meer“ (ab 161,90 Euro pro Person) gut beraten. Sie umfasst sieben Übernachtungen mit Frühstück (bei Ferienwohnungen ohne Frühstück) viermaligen Eintritt ins ThermenMeer der Obermain Therme, einen Kurstadtführer mit wertvollen Informationen und Tipps und die Gästekarte mit vielen kostenlosen und ermäßigten Leistungen.

Wer danach zu einer Kur wiederkommen will, weiß sich in Bad Staffelstein in guten Händen.

Weitere Infos: Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein
Bahnhofstraße 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/3312-0
Email: tourismus@bad-staffelstein.de

Entspannt mit dem VGN zur Obermain Therme

Viele Vorteile für Thermenbesucher

Zu Jahresbeginn 2015 trat der Landkreis Lichtenfels dem Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) bei – und die Besucher der Obermain Therme Bad Staffelstein profitieren davon in vielfältiger Weise.

Auf rund 14.500 Quadratkilometer vergrößert sich nach dem Beitritt des nördlich gelegenen Landkreises Lichtenfels das Verbundgebiet, das im Süden bis nach Solnhofen im Altmühltal, im Westen bis Rothenburg ob der Tauber und im Osten bis ins oberpfälzische Amberg reicht. Insgesamt 700 Bus- und Bahnlinien bringen die Gäste bequem und komfortabel an ihr Ziel – im Fall der Obermain Therme zum Bahnhof Bad Staffelstein.

Riesen-Plus für die Besucher: Der Bahnhof liegt mit gerade mal drei Gehminuten nur einen Katzensprung von Nordbayerns beliebtester Therme entfernt. Die gute und günstige Anbindung der Obermain Therme an das VGN-Gebiet ist aber nicht der einzige Vorteil: Als „Belohnung“ für die umweltfreundliche Anreise erhalten alle Gäste, die am Empfang eine gültige VGN-Fahrkarte vorweisen können, einen Bonus von einem Euro auf den regulären Eintrittspreis (pro Person ist nur eine Ermäßigung möglich, der Nachlass ist nicht mit anderen Aktionen oder Rabatten kombinierbar).

Nach einem ausgedehnten Thermenbesuch gestaltet sich dann die Heimreise ohne eigenes Auto ganz besonders entspannt und gemütlich.

Weitere Infos:
Obermain Therme Bad Staffelstein
Am Kurpark 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 0 95 73 / 9 61 90
service@obermain-therme.de
www.obermaintherme.de

Suchen & Buchen

Kennen Sie schon unsere komfortable Zimmersuche?

 
 
 

© Stadt Bad Staffelstein - die Adam Riese Stadt. 1492 Geburtsort von Adam Ries.
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen