Service Bad Staffelstein

Presse

Obermain Therme erstrahlt in neuem Glanz

Neues Wohlfühl-Ambiente nach umfassender Modernisierung

Nach dem Abschluss der umfangreichen Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen erstrahlt die Obermain Therme Bad Staffelstein jetzt in neuem Glanz und verspricht ein zeitgemäßes Wohlfühl-Ambiente.
Nordbayerns ohnehin beliebteste Therme ist nach elf Monaten Umbauzeit und einem Investitionsvolumen von rund fünf Millionen Euro ist noch viel schöner geworden: eine Wellness-Oase par excellence mit zahlreichen neuen Attraktionen und viel Flair.
Seit kurzem können die Besucher die „neue“ Obermain Therme und ihre Annehmlichkeiten in vollen Zügen genießen. Im mit fünf Sternen zertifizierten Premium-SaunaLand zeigt sich jetzt das VitaRestaurant in natürlichem Look mit gemütlicher Lounge-Atmosphäre und stimmungsvollem Lichtkonzept.

Neben dem Duschbereich hat auch das Dampfbad eine „Verjüngungskur“ erhalten und lädt in Wohlfühl-Optik zum gesunden Schwitzbad ein. Die größten Veränderun-gen gibt es im Bereich des ThermenMeers und seiner weitläufigen Wasserlandschaft mit den verschiedenen Innen- und Außenbecken.
Ein echtes Schmuckstück ist das vollständig sanierte, 180 Quadratmeter große Erlebnisbecken im Außenbereich geworden. Es begeistert nun mit einer Felseninsel sowie einem spektakulären Wasserfall mit Wasserfontaine und -vorhang. Effektvolle Unterwasser-Beleuchtung taucht den mit Massagedüsen und Bodensprudlern ausgestatteten Pool in magisches Licht und macht das Baden in der 3,5-prozentigen Bad Staffelsteiner Sole zum reinen Vergnügen.

Aufwändig saniert und verschönert wurden auch die drei kaskadenartig angelegten Whirlpools. Zuletzt wurden auch der großzügige, komfortable Duschbereich und das Kneippbecken vollständig im neuen Look & Feel umgestaltet.
Eine zusätzliche Attraktion ist nun ein überdachtes Außen-Gradierwerk mit Ruheliegen. Dort wird die gesunde Bad Staffelsteiner Ursole verrieselt. Die Gäste können künftig ganz entspannt auf den komfortablen Liegen Platz nehmen und die wertvolle salzhaltige Luft tief einatmen - eine weitere Bereicherung im umfassenden Gesundheits- und Wohlfühl-Angebot der Obermain Therme.
In allen Bereichen legten die Planer bei der Materialwahl übrigens ganz bewusst großen Wert auf eine natürliche Anmutung und eine warme, angenehme Ausstrahlung. Ansprechende Natursteinbeläge, viel Holz und hochwertige Oberflächen sowie Rückzugsmöglichkeiten im neu angelegten und naturhaft bepflanzten Außenbereich machen den Aufenthalt im ThermenMeer jetzt noch mehr als bisher zum Erlebnis für alle Sinne.

Weitere Infos: Obermain Therme
Am Kurpark 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/9619-0
service@obermaintherme.de
www.obermaintherme.de

Sommerabend mit Freunden auf der Klosterwiese

Vorverkauf für „Lieder auf Banz“ 2018 hat begonnen

 Mit dem neuen Namen „Lieder auf Banz“ und neuer Organisationsleitung konnte Bad Staffelsteins legendäres Liedermacherfestival im Juli seine erfolgreiche Premiere feiern.

2018 gibt es am 6. und 7. Juli wieder zwei stimmungsvolle „Abende mit Freunden“, auch diesmal trifft sich auf der berühmten Klosterwiese die Elite der Singer-Songwriter-Szene vor der spektakulären Kulisse des ehemaligen Benediktinerklosters Banz.
Die Mischung aus erstklassigen  Musikern der eher leiseren Töne und der einzigartigen Sommernachts-Atmosphäre macht die „Lieder auf Banz“ zu etwas ganz Besonderem. Jedes Jahr reisen tausende Besucher aus ganz Deutschland an, die mit Decken und Picknick-Tasche den Klosterberg besteigen, um dort ganz entspannt das Festival zu erleben.

Das Programm ist auch 2018 wieder erstklassig besetzt mit Freunden und Begleitern der Konzertreihe. Neben alten Bekannten wie den Liedermachern Konstantin Wecker, Rainhard Fendrich, Bodo Wartke und Pippo Pollina gibt diesmal der Ausnahme-Sänger Andreas Kümmert sein Debüt auf der Klosterwiese und wird gemeinsam mit seinem Keyboarder Sebastian Bach vor allem die Songs seines neuen Albums „Recovery Case“ vortragen. „Viva Voce“ ist erneut Gastgeber, die fünf Sänger aus dem fränkischen Ansbach werden wieder als Moderatoren durch den Abend führen.
Weitere Künstler der zweiten „Lieder auf Banz“ werden in den kommenden Monaten bekannt gegeben, ebenso die Gewinner des Nachwuchsförderpreises der Hanns-Seidel-Stiftung für junge Liedermacher, die das Programm traditionell mitgestalten.

Der Vorverkauf für die beiden „Abende mit Freunden“ (Tribüne 77 Euro, Wiese 61 Euro) hat jetzt begonnen. Schnell sein lohnt sich, denn die Tickets sind limitiert und sehr begehrt. Auch als besonderes Weihnachtsgeschenk für Musikfreunde sind Eintrittskarten für „Lieder auf Banz“ sicher ein ganz heißer Tipp.

Infos und Tickets:

Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein
Bahnhofstraße 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/33120
 tourismus@bad-staffelstein.de 

Magische Herbstabende Herbst-Event

„HerbstMagie & PartyLaune“

Mit dem stimmungsvollen Herbst-Event „HerbstMagie & PartyLaune“ feiert die Obermain Therme Bad Staffelstein vom 26. Oktober bis 4. November die farbenfrohste und genussreichste aller Jahreszeiten.
Während die Natur in einen wahren Farbrausch verfällt und den Sommer mit im Wind tanzenden Blättern endgültig verabschiedet, trotzt man in der kuschelig warmen Obermain Therme den Herbststürmen.
Jeden Abend von 17 bis 23 Uhr Uhr (ausgenommen Allerheiligen, 1. November) genießen die Gäste einen bunten Gute-Laune-Mix aus bester Unterhaltung, besonderen Entspannungs-Angeboten und saisonale Leckereien aus Restaurant und Bar.
„Magische Momente“ verspricht immer zu Beginn um 17 Uhr eine Einheit „Aqua Freestyle Magic“ und um 22 Uhr ein entspannendes Chill out-Ritual in der PflegeOase, bei dem die Besucher mit der Late Night-Maske „Colours & Dreams“ aufs Schönste verwöhnt werden. Für ausgelassene Partystimmung sorgen im Wechsel Karaoke mit DJ Tom (26. und 27. Oktober, 2. und 3. November) und Gute-Laune-Party-Hits (29. bis 31. Okto-ber), an den beiden Samstagen (28. Oktober und 4. November) gibt es sogar Live-Musik mit der Band „Stars“ zum Mitsingen und -tanzen.

So bunt und verführerisch wie der Herbst sind auch die Cocktail-Kreationen, die an der schon ab 14 Uhr geöffneten MeerBar serviert werden. Von 20.30 bis 21.30 Uhr lockt die Happy Hour, dann gibt es alle Event-Cocktails zum halben Preis! Das gemütlich-luxuriöse Ambiente der Obermain Therme, die sich nach dem Abschluss der Modernisierungsmaßnahmen jetzt in neuer Schönheit und Eleganz zeigt, wird während des Herbst-Events durch farbenfrohe Dekoration und bunte Lichter noch verstärkt. Wenn zwischendrin geheimnisvolle Nebel aufsteigen und für wohlige Schauer sorgen, genießt man umso mehr die Magie des Herbstes in Nordbayerns schönster Therme.

Weitere Infos: Obermain Therme
Am Kurpark 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/9619-0
service@obermaintherme.de
www.obermaintherme.de

Die Kunst des Sterbens

Vortrag von Christoph Kreitmeir

„Ist am Ende alles aus? Da muss noch was kommen“ heißt ein Vortrag von Christoph Kreitmeir am 13. November in der Adam Riese-Halle in Bad Staffelstein.
Kreitmeir ist am Obermain kein Unbekannter: Fast 12 Jahre lang hat er als Franziskanerpater in Vierzehnheiligen gewirkt und während dieser Zeit vielen Menschen mit seinen Vorträgen Rat und Lebenshilfe gegeben.
Inzwischen hat der Theologe, Sozialpädagoge und psycho-spirituelle Lebensberater den Orden verlassen und eine neue Aufgabe als Klinikpfarrer in Ingolstadt übernommen, kehrt aber für seinen Vortrag gerne an den Obermain zurück.

Den Inhalt beschreibt Christoph Kreitmeir selbst mit diesen Worten: „Die Tatsache unseres Lebens ist, dass wir alle einmal sterben müssen. Unsere Lebenszeit ist begrenzt und endlich. Die meisten Menschen meiden eine Auseinandersetzung mit diesem Thema und reagieren nicht selten hilflos, wenn es bei ihnen oder ihnen Nahestehenden dann soweit ist. Heute wird überstark die „Ars vivendi“, die „Kunst des Lebens“, betont, die „Ars moriendi“, die „Kunst des Sterbens“ weitgehend  verdrängt. Die Auseinandersetzung mit diesem Thema ist aber ein notwendiger Vorgang im Leben eines jeden Menschen. Wer früh genug damit beginnt, wird anders leben lernen“.

Mit seinem Vortrag im Trauermonat November will er seinen Zuhörern dabei helfen, gute Begleiter bei Sterbeprozessen nahestehender Menschen werden zu können.
Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Weitere Infos:

Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein
Bahnhofstraße 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/33120
 tourismus@bad-staffelstein.de 

Folklore-Reise durch viele Länder und Jahrhunderte

Neue Saison der Kammerkonzerte auf Kloster Banz

„Folklore“ ist der Titel der im Oktober beginnenden neuen Konzertsaison der renommierten Kammerkonzerte auf Kloster Banz.
Die Konzertreihe von und mit Ensembles der Bamberger Symphoniker und Freunden hat ihren festen Platz im kulturellen Jahreslauf am Obermain, sieben Konzerte sind - jeweils um 11 Uhr vormittags - in den kommenden Monaten im strahlend-barocken Kaisersaal von Kloster Banz zu erleben. Musik-Folklore, so die Definition, ist dadurch gekennzeichnet, dass sie direkt aus dem Volk stammt und dessen Wünsche, Bestrebungen und künstlerischen Geschmack widerspiegelt.
In diesem Sinne werden die verschiedenen Ensembles in dieser Saison durch mehrere Jahrhunderte und viele Länder reisen und diesem Begriff der „Musik-folklore“ nachspüren. Dabei bieten sie dem Publikum traditionelle Besetzungen ebenso wie außergewöhnliche Ensembles, die im Musikbetrieb nur selten zu hören sind.

Die Saison beginnt am 8. Oktober mit der traditionellen Besetzung des Streichquintetts und Werken von Francaix, Williams und Dvorak. Schon das zweite Konzert führt am 26. November mit „the caravans“ in die Folklore par excellence, wenn Klezmermusik und Gipsyjazz-Improvisationen im Mittelpunkt stehen. Nach dem Auftritt eines Klaviertrios am 28. Januar mit Werken von Gra-nados, Franke und Dvorak präsentiert sich am 25. Februar das neu gegründete Barockensemble der Bamberger Symphoniker „fattoamano“ und zeigt, was Folklore im Mittelalter bedeutet hat. Unter dem Titel „Quintenquartett goes Africa“ wird am 11. März eine musikalische Reise in diesen südlichen Kontinent stattfinden. Der afrikanische  Sänger und Instrumentalist Njamy Sitson und das Quintenquartett Bamberg zaubern zusammen afrikanische Klänge in den Kaisersaal. Am 15. April ist in der Reihe „Besondere Konzerte“ das Klarinetten-Ensemble „Clarezza“ mit Werken aus mehreren Jahrhunderten und verschiedenen Stilrichtungen zu erleben.
Zum Abschluss der Saison am 13. Mai erwartet das Publikum schließlich das all-seits beliebte Barockkonzert „concerto grosso Banz“ mit den Solisten Ullrich Kircheis (Fagott) und Marcos Fregnani (Flöte).

Für alle Konzerte verspricht der Künstlerische Leiter der Kammerkonzerte auf Kloster Banz, Achim Melzer, viele folkloristische Eindrücke abseits vom kammermusikalischen Mainstream und Konzerte auf höchstem künstlerischem Niveau im Kaisersaal von Kloster Banz.

Weitere Informationen und Tickets:

Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein
Bahnhofstraße 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/33120
 tourismus@bad-staffelstein.de 

Eine Auszeit für die Seele

Bildungshäuser in Vierzehnheiligen mit neuem Kursprogramm

Spiritualität, christlich orientierte Persönlichkeitsbildung, Theologie und Kirche: Das sind die Themenbereiche, aus denen das Team der Bildungshäuser in Vierzehnheiligen bei Bad Staffelstein in seinem ab September beginnenden Halbjahresprogramm ein vielfältiges Kursangebot zusammengestellt hat.
Im Namen der Erzdiözese Bamberg ist jedermann eingeladen, im Schatten der Wallfahrtsbasilika Vierzehnheiligen Tage der Einkehr und Besinnung oder Bildungsveranstaltungen zu besuchen.

Kreativkurse wie „Die Heilkraft des Malens  erfahren – Übergänge in unserem Leben“ (8. bis 10. September) oder auch „Aquarell im Herbst – Gestalten und Besinnen“ (6. bis 8. Oktober) nehmen großen Raum im Programm ein, ebenso wie theologische Vorträge sowie Pilger- und Besinnungstage für unterschiedliche Personengruppen.
Die Reihe „Vierzehnheiligener Berg-Zeit“ bietet an mehreren Terminen religiöse Auszeit-Tage mit biblischen Impulsen, die es ermöglichen, im ständigen Auf und Ab des Lebens einmal inne zu halten. Auch Wochenend-Programme mit verschiedenen Schwerpunkten von Stressbewältigung bis zum Aufbau psychischer Widerstandskraft sind Bestandteil des umfangreichen Kursprogramms.
Das Komplettprogramm und weitere Informationen, auch zu den einzelnen Häusern, gibt es auf der Website www.14hl.de

Fitness und Schönheit für alle

Neuerungen im kostenlosen AktivProgramm der Obermain Therme

Seit das AktivProgramm in der Obermain Therme an den Start ging, sind die über den ganzen Tag verteilten Fitness- und Schönheitsprogramme ein echter Renner.

Jetzt wurde das AktivProgramm neu konzipiert und um eine ganze Reihe neuer, trendiger Fitness-Einheiten im Wasser bereichert. Und noch immer gilt: Alle Angebote sind gratis und schon im Eintrittspreis des ThermenMeers enthalten!

Täglich um 9 Uhr morgens gibt es jetzt für einen schwungvollen Start in den Tag „Aqua-Diamant“, das Fitness und Ausdauer stärkt und auch für die „Juwelen der Gesellschaft“ bestens geeignet ist. Bei Musik aus den Fünfziger, Sechziger und Siebziger Jahren stellt sich der Spaß an der  Bewegung ganz von alleine ein. Ein rythmisches Workout für die Tiefenmuskulatur ist „Aqua-Togu Brasil“, das immer mittags um 12 Uhr angeboten wird. Hier kommt ein pfiffiges neues Trainingsgerät zum Einsatz, mit dem sich – übrigens zu heißer südamerikanischer Musik – besonders gelenkschonend trainieren lässt. „Aqua-Rücken Balance“ um 13 Uhr ist genau richtig für alle, die Rückenprobleme haben oder es gar nicht erst so weit kommen lassen wollen. Das effektive Training lockert, dehnt und kräftigt die Rücken- und Rumpfmuskulatur und ist eine echte Wohltat. Ganz spannend ist das neue „Aqua-Boxing“ (16 Uhr): Die ungewöhnliche Kombination aus Boxen und Tai-Chi zu fetziger Musik sorgt für den ultimativen Trainings-Kick. Ein durchaus schweißtreibendes Powertraining, das bestens geeignet ist zum Stressabbau und für die Fettverbrennung. Weiter geht es um 17 Uhr mit „Aqua-Freestyle“ und eine Stunde später mit dem brandneuen „Aqua-Tabata“: Das in Japan entwickelte, hochintensive Intervall-Training baut Fett ab, Muskeln auf und sorgt – bei regelmäßigen Trainingseinheiten - für eine Traumfigur. Harmonie für Körper, Geist und Seele verspricht „Aqua-Lifestyle Yoga“ abends um 19 Uhr. Im Wasser mit kraftvollen, fließenden Bewegungen ausgeführte Atemübungen und Meditationen sorgen für Entspannung zum Tagesausklang.

Neben den neuen Fitness-Einheiten hält das kostenlose Aktiv-Programm natürlich noch viele weitere, bewährte Erlebnisse und Angebote für die Besucher bereit – von Stretching und Chi Gong im Wasser bis hin zu pflegenden Gesichtsmasken und -Peelings.

Weitere Infos und das komplette Aktiv-Programm:
Obermain Therme, Am Kurpark 1
96231 Bad Staffelstein, Telefon 09573/9619-0
service@obermaintherme.de
www.obermaintherme.de

Herbstliche Farben streicheln die Seele

Buntes Herbst-Arrangement für alle Sinne

„Der Herbst ist bunt“ heißt das aktuelle Herbst-Arrangement der Obermain Therme, das vom 1. September bis 30. November ein Rundum-Wohlfühl-Programm für einen besonderen Relax-Tag bietet.
Wenn die große Sommerhitze langsam weicht, die Luft frischer wird und die ersten bunten Blätter fallen, ist Zeit zum Durchatmen und Genießen mit diesem wahrhaft „bunten“ Day Spa-Arrangement für alle Sinne. Ein ganzer Tag Bade- und Saunavergnügen gibt den Gästen viel Zeit, die zahlreichen Innen- und Außenbecken, den großen Naturbadesee und die vielfältigen Themensaunen nach Lust und Laune zu nutzen.
Den farbenfrohen Cocktail „Fall Down“ mit exotischen Früchten und Zutaten bekommen die Gäste als „kleine Extra-Freude“ serviert. Ein eigens für das Arrangement komponiertes Zwei-Gang-Bademantel-Menü vereint die letzten Sommer-Aromen mit den ersten herbstlichen Genüssen zu einem außergewöhnlichen Geschmackserlebnis. Einer Kürbis-Kokossuppe mit bunten Blüten folgt der Hauptgang, wobei unter drei herbstbunten Köstlichkeiten von Fränkischer Lachsforelle mit Kürbis-Risotto über gegrillten Bauch mit buntem Kartoffelsalat bis zu gebratenen Spaghetti mit knackfrischem Gemüse und Rucola ausgewählt werden kann. Auch ein alkoholfreies Getränk gibt es noch dazu. Alles zusammen ist als „Classic“-Variante schon für 38 Euro buchbar. Zusätzliches Highlight der „Premium“-Version ist eine etwa 15-minütige Wellness-Massage. Für die wohltuende Massage wird ein hochwertiges Massageöl mit Bad Staffelsteiner Ursole, Vanille-Extrakt, vitaminreichem Hanföl und frisch duftendem Grapefruit-Öl verwendet. Diese besondere Mischung pflegt trockene Haut und baut sie auf, wirkt aber mit ihren Aromen auch aufheiternd und anregend auf die Seele – wie ein Sonnenstrahl, der durch buntes Herbstlaub fällt.

Alle Infos zum Herbst-Arrangement „Der Herbst ist bunt“ und weiteren Angeboten der Obermain Therme:
Obermain Therme, Am Kurpark 1
96231 Bad Staffelstein, Telefon 09573/9619-0
service@obermaintherme.de
www.obermaintherme.de

Wohlbefinden steigern mit Terrainkurwegen

Jetzt geführte Touren auf medizinisch-therapeutischen Wanderwegen

Der Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein hat sein Wander-Angebot um geführte Gesundheitswanderungen auf so genannten Terrainkurwegen erweitert. Darunter versteht man medizinisch-therapeutische Wanderwege mit unterschiedlichen Leistungsanforderungen und verschiedenen kleinklimatischen Bedingungen, die durch besonders ausgebildete Klimatherapeuten medizinischen Ansprüchen gerecht werden.
Bei den angebotenen Wanderungen mit dem Klimatherapeuten auf den Terrainkurwegen werden die klimatischen Besonderheiten für die Gesundheit genutzt, die Wanderer erhalten eine intensive Betreuung während der Tour. So erklärt Tourenleiter Reinhold Müller genau den Streckenverlauf in Bezug auf Klima und Höhenunterschiede, zeigt den Teilnehmern das Pulsmessen (der Puls wird während der Wanderung überprüft) und gibt wertvolle Hinweise zum richtigen Atmen und zu einem bewussten Erleben der Natur. Trotz gewisser konditioneller Anforderungen der Strecken wird sichergestellt, dass die Teilnehmer nicht überfordert werden.

Die erste begleitete Gesundheitswanderung führt am 21. Juni auf dem Terrainkurweg 3 von Bad Staffelstein über den Staffelberg und den Karlssteig wieder zurück in die Stadt und dauert etwa drei Stunden.
Mit Gästekarte ist das Mitwandern kostenlos, ansonsten wird ein kleiner Obolus erhoben.

Weitere Wanderungen auf den  unterschiedlichen Terrainkurwegen gibt es am 26. Juli, 16. August, 6. September und 25. Oktober. Sie werden schon ab einer Mindestteilnehmerzahl von vier Personen durchgeführt und können natürlich auch selbst erwandert werden.
Die Terrainkurwege werden gefördert durch das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) – Bayerische Gesundheitsagentur aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Ausführliche Infos zu den Terrainkurwegen und den geführten Gesundheitswanderungen sowie eine kleine kostenlose Broschüre gibt es beim:

Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein
Bahnhofstraße 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/33120
 tourismus@bad-staffelstein.de 

Bad Staffelstein feiert 525. Geburtstag von Adam-Ries(e)

Gedenken an den berühmten Rechenmeister

Die fränkische Badstadt Bad Staffelstein feiert den 525. Geburtstag ihres berühmtesten Sohnes, des Rechenmeisters Adam-Ries(e).
Am Beginn der Feierlichkeiten stand bereits im März die Buchvorstellung einer neuen Adam-Ries-Biografie von Prof. Dr. Bernd Rüdiger, die nun über den Kur & Tourismus Service auch käuflich erworben werden kann. Aufgrund der verschiedenen Entdeckungen in den historischen Archiven wird in diesem Werk das Leben und Wirken des im Jahr 1525 von Franken nach Sachsen ausgewanderten Rechenmeisters neu beleuchtet und in anschaulicher Weise auch für den Laien verständlich dargelegt.

Darüber hinaus veranstaltet die Stadt Bad Staffelstein im Jubiläumsjahr auch spezielle Führungen „Auf den Spuren von Adam Ries(e)“, bei denen die neuen Erkenntnisse aus dem Buch mit einfließen.

Das Stadtmuseum bringt im Sommer die Abteilung ihres berühmtesten Sohnes auf den neuesten Stand. Es lohnt sich also, neben den Originalwerken – seinen historischen Büchern – auch die Schauplätze zu beleuchten, die der junge Adam Ries(e) zu seiner Jugend gekannt hat. Die St. Kilianskirche wurde damals – nach der Zerstörung durch Ulla von der Weiden Ende des 15. Jahrhunderts – als spätgotischer Saalbau wiedererrichtet und der Knabe Adam dort getauft. Bis zu seiner Einbürgerung im Jahr 1525 in Annaberg war Ries(e) stolz auf seine fränkische Heimat und unterzeichnete seine Schriftstücke stets als „Adam Ries vom Staffelstein“.

Interessierte Gäste sind willkommen, auf seinen Spuren am Fuße des Staffelberges zu wandeln. Für Schulklassen und Kindergruppen gibt es eine Extra-Route. Darüber hinaus ist ab  21. April zum 525. Geburtstag von Adam Ries(e) eine offizielle Sonderprägung mit einer zeitgenössischen Abbildung des Rechenmeisters und dem Bad Staffelsteiner Stadtwappen erhältlich. Die auf 500 Stück limitierte Medaille in Feinsilber und Feingold (Silber 999, 35 mm D, 15/Gold auf Bestellung) wird zum Preis von 49,90 Euro im Schmucketui mit Echtheitszertifikat in den Geschäftsstellen der Raiffeisen-Volksbank Bad Staffelstein und in der Region vertrieben.

Buchbestellung, Themenführungen und weitere Infos:

Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein
Bahnhofstraße 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/33120
 tourismus@bad-staffelstein.de 

Genussreiche Wandertouren im Gottesgarten

Kulinarische Entdeckungstouren mit Bad Staffelsteins Genussbotschafterin

In Bad Staffelstein beginnen in Kürze wieder die beliebten Genusswanderungen.
Bei den kulinarischen Entdeckungstouren in den Gottesgarten am Obermain mit Bad Staffelsteins ausgebildeter Genussbotschafterin Hildegard Wächter geht es um ganz besondere heimische Genüsse - eine Einkehr mit regionalen Köstlichkeiten und Spezialitäten gehört natürlich immer mit dazu. Das frisch aufgelegte Programm umfasst wieder viele neue kulinarische Touren.

Los geht es am 19. April, also gleich nach Ostern, mit einer aussichtsreichen Wanderung zur Ultsch-Mühle, wo alte Getreidesorten wie Dinkel und Emmer neu verarbeitet werden. Nach der Wanderung gibt es eine Mühlenführung mit Besuch des Hofladens und zur Stärkung Kaffee und selbstgebackenen Kuchen aus den besonderen Mehlen.

Eine weitere Genusswanderung  führt am 3. Mai zur Schauforellenzucht Hopfengartenquelle, wo nach der Besichtigung eine köstliche Brotzeit mit frisch geräucherten Forellen serviert wird.

Zum Blütenfest unterm Hollerbaum geht es am 24. Mai. Dem „Holler“ (Holunder) wurden früher Zauberkräfte nachgesagt, und auch heute noch schätzt man seine besonderen Heilkräfte. Nach der Wanderung über den Döringstädter Berg mit weiten Ausblicken auf das Maintal erwartet die Wanderfreunde eine Verkostung so mancher Leckereien, gezaubert aus den Blüten des Hollerbaumes.

Kontrastprogramm: Echte Schottische Hochlandrinder, eine der ältesten und genügsamsten Rinderrassen überhaupt, besuchen die Teilnehmer der Genusswanderung am 7. Juni. Die zotteligen Landschaftspfleger, die die steilen Hänge abgrasen und dadurch vor der Verbuschung  schützen, kann man im Löwental am Hang des Staffelbergs hautnah beobachten und ihr zartes Fleisch bei einem sommerlichen „Weiden-Picknick“ probieren.

Weitere erlebnisreiche Genusswanderungen führen im Laufe des Sommers und Herbstes in eine Bauernbackstube, zu einem Winzer am Staffelberg, in einen Bauerngarten mit duftenden Kräutern, zu einer Likörverkostung im Lautergrund und einem Kürbishof.

In der Vorweihnachtszeit dürfen natürlich Christstollen und Glühwein nicht fehlen: Die letzte Genusswanderung des Jahres geht am 8. November zu einer Holzofenbäckerei nach Uetzing ins „Tal der Nüsse“, wo Leckereien aus der Weihnachtsbäckerei auf die Besucher warten.

Komplettprogramm, weitere Infos und Anmeldung:

Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein
Bahnhofstraße 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/33120
 tourismus@bad-staffelstein.de 

Balsam für Geist und Seele

Jahresprogramm 2017 der Kur- und Urlauberseelsorge

Programm erweitert: Noch deutlich mehr Angebote als bisher enthält das neue Ökumenische Jahresprogramm 2017 der Kur- und Urlauberseelsorge Bad Staffelstein.

Das vielfältige Programm unter dem Motto „Die Seele fliegen lassen“ wurde von den Kur- und Feriengästen des fränkischen Heilbads in den letzten Jahren so gut angenommen, das es  nun erneut erweitert und sogar um neue Bausteine ergänzt wurde. Komplett neu sind in diesem Jahr die „Meditativen Kreistänze“ in der Schön-Klinik (beispielsweise am 5. Februar).

Ebenso gibt es aufgrund der enormen Nachfrage nun mehr Termine für die beliebten mehrtägigen thematischen Pilgerwanderungen. So findet bereits vom 24. bis 28. April die erste fünftägige Wanderung des Jahres mit Pilgerbegleitung auf dem südlichen Gottesgarten-Rundweg statt. Sie führt vom Staffelberg durchs Kleinziegenfelder Tal auf den Kordigast. Gepilgert werden rund 18 Kilometer pro Tag, eine frühzeitige Anmeldung ist ratsam.
Selbstverständlich gibt es rund ums Jahr auch zahlreiche eintägige Pilgerwanderungen durch die Traumlandschaften des „Gottesgarten am Obermain“.
Den Auftakt macht zur Eröffnung der Pilgersaison schon am 2. Februar eine 15-Kilometer-Tour unter dem Motto „Endlich nauswärts“ für Winterharte durch den verschneiten Gottesgarten mit Einkehr zum Aufwärmen, zahlreiche weitere Termine rund ums Jahr folgen.

Riesenerfolg hatte im letzten Jahr ein neues Angebot, das nun natürlich wieder ins Programm aufgenommen wurde: der Abendsegen auf dem Staffelberg mit Möglichkeit zur Einzelsegnung. Einmal monatlich, jeweils an einem Sonntagabend, wird die „Einladung zum Innehalten am  höchsten Punkt der Woche“ mit musikalischer Begleitung dieses Jahr veranstaltet. Der Abendsegen will den Gästen ermöglichen, gelassen und gestärkt die neue Woche zu beginnen.

Auch ansonsten können Bad Staffelsteins Gäste in diesem Jahr wieder aus einem reichen Angebot an Gesprächsabenden und Meditationen, Andachten, Kino- und Kurzfilmabenden, Vorträgen und Musikveranstaltungen wählen.
Das Gesamtprogramm ist ein Ganzjahres-Angebot für Bad Staffelsteins Besucher. Mehrmals im Monat finden Veranstaltungen statt, mit denen Kur- und Feriengäste „die Seele fliegen lassen“ können.

Sprechstunde der Kur- und Urlauberseelsorge Bad Staffelstein ist übrigens immer mittwochs von 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr in der Schön-Klinik Bad  Staffelstein (Raum der Stille).

Weitere Infos und Gesamtprogramm:
Kur- und Urlauberseelsorge Bad Staffelstein

katholisch: Pastoralreferent Josef Ellner, Telefon 09573/340835
www.stkilian-badstaffelstein.de

evangelisch: Pfarrerin Anja Bautz und Pfarrer Helmuth Bautz, Telefon 09573/2227880
www.kurseelsorge-bad-staffelstein.de

Hundertfache Heilkraft

Neue Erlebnismöglichkeiten rund um die starke Sole

Bad Staffelstein und seine preisgekrönte Obermain Therme stehen für einen echten Superlativ: Nahezu ums Hundertfache (!) übersteigt der Solegehalt des dort geförderten Wassers den vorgeschriebenen Mindestwert für anerkanntes Heilwasser.
Die Wirkkraft von Salz und Sole ist enorm - und besonders wertvoll für die Thermen-Besucher. Die magische Zahl „100“ ist aber noch nicht einmal der einzige Spitzenwert des Bad Staffelsteiner Heilwassers, auch die Zahl „52“ hat es in sich: Mit einer Temperatur von 52 Grad sprudelt das kostbare Nass aus 1.600 Metern Tiefe aus der Erde. Die starke Mineralisierung von 12 Prozent in Kombination mit der Temperatur von 52 Grad macht die Bad Staffelsteiner Sole in ganz Bayern einzigartig. Längst Spezialist in punkto Salz und Sole, hat die Obermain Therme - nach ihrer umfangreichen Modernisierung und Erweiterung im letzten Jahr - ihre Angebote rund um Bad Staffelsteins wichtigstes Heilmittel nochmals deutlich erweitert.

Eine ganze Reihe innovativer Anwendungen ist in jüngster Zeit neu hinzugekommen, noch mehr Erlebnismöglichkeiten rund um Salz und Sole werden gerade vorbereitet. Eins der neueren Angebote ist ein 20-minütiges Körper-Peeling mit Bad Staffelsteiner Salz. Das Ganzkörper-Peeling auf der Nassliege sorgt nicht nur für tiefe Entspannung, sondern auch für streichelzarte Haut.
Zum wahren Wohlfühl-Ort ist nach der Modernisierung die neue Sole-Inhalation mit Blick in die Badehalle geworden - nur noch getoppt vom spektakulären neuen Ruheraum „Soleum“ mit integriertem Gradierwerk. An Reisigwänden rieselt dort die wertvolle Bad Staffelsteiner Ursole herab.
Als  luxuriöse Ruhe-Oase mit besonderem Wohlfühl-Flair bietet das „Soleum“ zum einen zusätzliche Rückzugsmöglichkeiten. Zum anderen tut die Inhalation der fein vernebelten Sole dem Körper ganz besonders gut: Sie verbessert die Lungenfunktion, mildert bronchiale Beschwerden und stärkt das Immunsystem.

In den wenigen Monaten seit Fertigstellung ist die Sole-Vernebelung im „Soleum“ bereits so gut beim Publikum angekommen, dass nun im Freigelände der Obermain Therme ein weiteres Gradierwerk entsteht.

In einem ruhigen Bereich nahe dem Kneipp-Becken wird eine neue, überdachte Ruhe-Insel mit komfortablen Liegen realisiert. Künftig kann man also auch dort völlig relaxt die befreiende, gesunde Wirkung der Sole auf die Bronchien genießen – und endlich mal wieder ganz tief durchatmen.

Weitere Infos: Obermain Therme
Am Kurpark 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/9619-0
service@obermaintherme.de
www.obermaintherme.de

Salz auf der Haut

Mit Sole tief durchatmen und wie auf Wolken schweben

Mit zahlreichen Angeboten für Körper, Geist und Seele unterstreicht die Obermain Therme im fränkischen Heilbad Bad Staffelstein ihre Kernkompetenz in Sachen „heilende Sole“. Dort am Obermain, wo vor Jahrmillionen ein tropisches Urmeer die Landschaft bedeckte, sprudelt das heilsame salzhaltige Wasser aus 1.600 Metern Tiefe mit einer Mineralisierung von 12 Prozent und einer Temperatur von 52 Grad an die Erdoberfläche. Kaum zu glauben: Um fast das Hundertfache übertrifft die Summe an gelösten Mineralstoffen der kostbaren Bad Staffelsteiner Ursole die Mindestwerte für anerkanntes Heilwasser.
In vielfältigster Form kommen die Thermen- besucher in den Genuss der heilenden Sole, die unter anderem wohltuend auf Bronchien, Atemwege und den Stoffwechsel wirkt und auch bei Hautproblemen Linderung verspricht.

In der vielfach preisgekrönten Obermain Therme kann man in den Sole-Becken „wie auf Wolken“ schweben und den Stress buchstäblich davonschwimmen lassen. In der Sole-Inhalation atmet man die mit Aerosolen gesättigte Luft tief in die Lungen und spürt fast augenblicklich die befreiende Wirkung. Nach einem Besuch in der mit 60 bis 65 Grad mild-heißen Suola-Sauna fühlt man sich wie neu geboren: Hier befreit das mittels Gradierwerk fein vernebelte Salz die Atemwege, lässt wieder frei durchatmen und gibt neue Energie. Auch im neuen Ruheraum „Soleum“ kommt man beim Entspannen wieder in den Genuss der salzhaltigen „Meeresluft“.

Wer von diesem Extra-Kick für die Lebensgeister gar nicht genug bekommen kann, ist mit einem kleinen Spaziergang durch den Kurpark gut beraten. Dort können die Besucher in zwei riesigen Gradierwerken durch die Laubengänge promenieren und die wohltuende Sole tief in die Lungen inhalieren. Jeden Samstag um 14 Uhr gibt es in dem beliebten Freiluftinhalatorium bis Mitte Oktober auch ein kostenlos angebotenes Atemtraining der Obermain Therme.

Die Mineralisierung und Temperatur der wertvollen Bad Staffelsteiner Ursole haben auch der hauseigenen Kosmetikserie 12/52° ihren Namen gegeben, die bei wohltuenden Wellness-Anwendungen zum Einsatz kommt. Bei einer Gesichtsbehandlung, einer entspannenden Gesichts- und Nackenmassage oder einem Körperpeeling mit Bad Staffelsteiner Salz und warmer Ölung kann man sich unter sanften Händen verwöhnen lassen.
In der luxuriösen Piscina erlebt man zu zweit Wellness-Vergnügen mit der Bad Staffelsteiner Ursole. Ein ganz besonderer Tipp ist die Salz-Stempel-Massage. Diese Wellness-Massage kombiniert die heilsamen Inhaltsstoffe des Original  Bad Staffelsteiner Salzes mit duftenden Kräutern in einem sanft erwärmten Massagestempel. Durch eine innovative Dauerbedampfung entfalten die wertvollen Ingredienzien ihre ganzheitliche Wirkung, entspannen die Muskulatur und sorgen für eine intensive Tiefenentspannung.

So ist ein Tag in der Obermain Therme mit der Kraft des „weißen Goldes“ wie ein Kurzurlaub am Meer - mit spürbarem Erholungseffekt.

Weiter Infos:
Obermain Therme Bad Staffelstein
Am Kurpark 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/9619-0, Telefax 09573/9619-10
E-Mail: service@obermaintherme.de
www.obermaintherme.de

Aktiv die Gesundheit verbessern

Neue Pauschale „Gesunde Auszeit“ in Bad Staffelstein

Gesundheit erleben und aktiv verbessern ist das Ziel eines neuen sechstägigen Pauschalarrangements „Gesunde Auszeit" in der fränkischen Adam Riese-Stadt Bad Staffelstein, das der Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein ab sofort in Kooperation mit dem THERAmed Zentrum für Therapie und Gesundheit anbietet.
Dem medizinischen Gesundheitstraining im THERAmed geht eine aktuelle Bestimmung des individuellen Gesundheitsstatus voraus. In speziell auf den jeweiligen Bewegungsapparat abgestimmten Übungsprogrammen, bei individuellen Fitnesstestungen und Fachvorträgen zu Gesundheitsthemen erhalten die Teilnehmer wertvolle Informationen zur Aktivierung ihrer persönlichen Gesundheitsressourcen. Ein zweistündiger Besuch in der Obermain Therme mit Bayerns wärmster und stärkster Thermalsole rundet das Programm der Pauschale „Gesunde Auszeit“ wohltuend ab.
Auch die Bad Staffelsteiner Gästekarte mit vielen kostenlosen und ermäßigten Leistungen für einen erlebnisreichen Aufenthalt in der schmucken Fachwerkstadt ist im Arrangement inbegriffen.
Die Basispauschale mit fünf Übernachtungen/sechs Tagen (Anreise jeweils sonntags) kann auf Wunsch auch verlängert werden.

Buchbar ist die „Gesunde Auszeit" bereits ab 179,40 Euro mit Übernachtung in einer Drei-Sterne-Ferienwohnung oder alternativ in teilnehmenden Gasthöfen und Hotels mit Frühstück ab 339,00 Euro.

Wahre Schönheit kommt von innen

Jetzt qualifizierte Pflege-Angebote mit hochwertigen Sole-Produkten

Aus dem Inneren der Erde kommt Bad Staffelsteins wertvollstes Heilmittel: Die Bad Staffelsteiner Ursole mit ihrer einzigartigen Mineralisierung, die aus 1.600 Metern Tiefe mit einer Temperatur von 52 Grad Celsius und einer Konzentration von 12 Prozent an die Erdoberfläche gefördert wird, ist Bayerns wärmste und stärkste Thermalsole. Neben vielerlei anderen hochwirksamen Anwendungsformen wird die Urkraft von Salz und Sole in Bad Staffelstein jetzt  zunehmend auch für qualifizierte kosmetische Behandlungen eingesetzt.
Die Wirkung des „weißen Goldes“ kommt nämlich besonders auch der Haut zugute. Nachweislich pflegen, entschlacken, verfeinern und straffen die im Salz enthaltenen Mineralien die Haut. Nach der Einführung der hauseigenen Pflegeserie 12/52° mit der kostbaren Bad Staffelsteiner Ursole und der Qualifizierung der Mitarbeiter durch Weiterbildungsmaßnahmen ist das Kosmetik-Team der Obermain Therme jetzt hervorragend aufgestellt. Dadurch konnte das Angebot der kosmetischen Behandlungen mit dem Schwerpunkt „Sole“ deutlich vertieft werden und entspricht ausgesprochen hohen Qualitätsstandards.
Bei der Gesichtsbehandlung „De Luxe“ (62 Euro) beispielsweise widmen sich die Fachkräfte fast eine Stunde lang um die Pflege des Teints. Zu Reinigung, Peeling und Augenbrauenkorrektur kommt jetzt neu das Ausreinigen hinzu, anschließend entfalten die wertvollen Pflegeprodukte wie ein Feuchtigkeitsserum, eine hochwirksame Wirkstoffampulle, ein Augenserum, ein spezieller Wrinkle-Filler und eine pflegende Maske ihre intensive Wirkung. Den wohltuenden Abschluss macht eine entspannende Gesichtsmassage.
Noch mehr professionelle Pflege und Schönheit versprechen Körper-Peeling, Maniküre- und Pediküre-Angebote in verschiedenen Varianten. Wer sich noch etwas Zeit für kleine Extras nimmt, findet fundierte Angebote vom Färben und/oder Korrigieren der Augenbrauen über Nägel-Lackieren bis zur Haarentfernung. Spezial-Tipp ist ein „Beauty-Tag“ (99 Euro) mit der tiefenwirksamen Gesichtsbehandlung „De Luxe“, eingebettet in einen ganzen Verwöhn-Tag mit grenzenlosem Bade- und Saunavergnügen und gekrönt von einem köstlichen Zwei-Gang-Bademantel-Menü im VitaRestaurant.

Weitere Infos: Obermain Therme Bad Staffelstein
Am  Kurpark 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/9619-0
Email: service@obermaintherme.de (www.obermaintherme.de)

Kompetenzzentrum für die Gesundheit

Hochklassiges Angebot für Kur und Gesundheitsurlaub

Bekannt als Stadt des Rechenmeisters Adam Riese und für seine vielfach preisgekrönte Obermain Therme, „kann“ das historische Bad Staffelstein am fränkischen Obermain noch viel mehr: Die reizvolle Fachwerkstadt hat sich zu einem echten Kompetenzzentrum für die Gesundheit entwickelt.
Von einem breiten Angebot hochspezialisierter Fach- und Badeärzte über bundesweit bekannte Kliniken bis hin zum hochklassigen Gesundheits- und Wellness-Angebot der Obermain Therme ist alles vorhanden, was für einen Gesundheitsurlaub oder auch eine Kur gewünscht und benötigt wird – das passende Ambiente mit Traumlandschaften und bekannten Sehenswürdigkeiten gibt es „gratis“ dazu.
2001 wurde Staffelstein als Heilbad anerkannt, die Thermalquelle fördert nichts Geringeres als Bayerns wärmste und stärkste Thermalsole aus tiefen Erdschichten ans Tageslicht. Absolut außergewöhnlich ist nicht nur die Kombination der darin enthaltenen Mineralien, sondern auch deren Konzentration: Die Mineralstoffe im Wasser übertreffen fast ums Hundertfache die Mindestwerte für die Anerkennung als Heilwasser.
Vor allem bei degenerativen Skeletterkrankungen, Knochen- und Muskelerkrankungen, Weichteil-Rheumatismus und psychosomatischen Problemen verhilft die kostbare Sole zu wirkungsvollen Therapien, auch Atemwegerkrankungen können durch die salzhaltige Luft deutlich gelindert werden – beste Möglichkeiten für nachhaltige Hilfe bei vielen gesundheitlichen Schwierigkeiten.
Ein Glücksfall für das moderne Heilbad: Den oftmals beklagten Ärztemangel in ländlichen Gebieten gibt es in Bad Staffelstein nicht, im Gegenteil: Unter nicht  weniger als sechs Badeärzten können die Gäste für die Begleitung ihrer ambulanten Kur wählen, die meisten der Mediziner verfügen über zusätzliche Spezialausbildungen von Akupunktur, Naturheilverfahren und physikalische Therapie über Schmerztherapie und Ernährungsmedizin bis hin zur Sportmedizin. Eine ganze Reihe weiterer Gesundheitsdienstleister – unter anderem natürlich die Obermain Therme – bietet Fitness- und Aktivprogramme, Dorntherapie oder von den Krankenkassen unterstützte Präventionskurse an. Mehrere renommierte Kliniken, darunter die  bekannte Schön-Klinik mit drei Fachzentren für Orthopädie, Neurologie und Psychosomatik und die Rehabilitationsklinik Lautergrund (Hauptindikation: Erkrankungen des muskuloskelettalen Systems) sind in Bad Staffelstein ansässig und helfen ihren Patienten, ihren Alltag wieder mit mehr Freude und Lebensqualität zu bewältigen.
Nach dem Motto „Vorbeugen ist besser als heilen“ ist Bad Staffelstein natürlich auch eine gute Destination, um sich seine Gesundheit zu erhalten und aktiv etwas dafür zu tun. Wie viel Spaß das macht, zeigt vor allem die topmoderne und erst kürzlich wieder erweiterte Obermain Therme. In den 16 Innen- und Außenbecken des ThermenMeers genießt man die wohltuende Salzluft, widmet sich in den luxuriösen Themensaunen des Fünf-Sterne-SaunaLandes dem gesunden Saunabad und lässt sich bei Aroma-Massagen, duftenden Bädern, ayurvedischen und  vielen anderen Anwendungen rundum verwöhnen. Und kann anschließend in den Gradierwerken im Kurpark die salzgesättigte Luft tief in die Lungen einatmen.

Wer das schöne Ambiente des Städtchens und seine Möglichkeiten erst mal „erschnuppern“ will, ist mit der Pauschale „Urlaubswoche am Meer“ (ab 161,90 Euro pro Person) gut beraten. Sie umfasst sieben Übernachtungen mit Frühstück (bei Ferienwohnungen ohne Frühstück) viermaligen Eintritt ins ThermenMeer der Obermain Therme, einen Kurstadtführer mit wertvollen Informationen und Tipps und die Gästekarte mit vielen kostenlosen und ermäßigten Leistungen.

Wer danach zu einer Kur wiederkommen will, weiß sich in Bad Staffelstein in guten Händen.

Weitere Infos: Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein
Bahnhofstraße 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/3312-0
Email: tourismus@bad-staffelstein.de

Entspannt mit dem VGN zur Obermain Therme

Viele Vorteile für Thermenbesucher

Zu Jahresbeginn 2015 trat der Landkreis Lichtenfels dem Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) bei – und die Besucher der Obermain Therme Bad Staffelstein profitieren davon in vielfältiger Weise.

Auf rund 14.500 Quadratkilometer vergrößert sich nach dem Beitritt des nördlich gelegenen Landkreises Lichtenfels das Verbundgebiet, das im Süden bis nach Solnhofen im Altmühltal, im Westen bis Rothenburg ob der Tauber und im Osten bis ins oberpfälzische Amberg reicht. Insgesamt 700 Bus- und Bahnlinien bringen die Gäste bequem und komfortabel an ihr Ziel – im Fall der Obermain Therme zum Bahnhof Bad Staffelstein.

Riesen-Plus für die Besucher: Der Bahnhof liegt mit gerade mal drei Gehminuten nur einen Katzensprung von Nordbayerns beliebtester Therme entfernt. Die gute und günstige Anbindung der Obermain Therme an das VGN-Gebiet ist aber nicht der einzige Vorteil: Als „Belohnung“ für die umweltfreundliche Anreise erhalten alle Gäste, die am Empfang eine gültige VGN-Fahrkarte vorweisen können, einen Bonus von einem Euro auf den regulären Eintrittspreis (pro Person ist nur eine Ermäßigung möglich, der Nachlass ist nicht mit anderen Aktionen oder Rabatten kombinierbar).

Nach einem ausgedehnten Thermenbesuch gestaltet sich dann die Heimreise ohne eigenes Auto ganz besonders entspannt und gemütlich.

Weitere Infos:
Obermain Therme Bad Staffelstein
Am Kurpark 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 0 95 73 / 9 61 90
service@obermain-therme.de
www.obermaintherme.de

Suchen & Buchen

Kennen Sie schon unsere komfortable Zimmersuche?

 
 
 

© Stadt Bad Staffelstein - die Adam Riese Stadt. 1492 Geburtsort von Adam Ries.