Wolfsdorf

Fachwerkhaus Dorfplatz
Fachwerkhaus Dorfplatz


Wolfsdorf hat eine lange Geschichte und wird im Jahr 1240 erstmals urkundlich erwähnt. Die Nähe zur Obermain-Therme, zum Staffelberg, zur Basilika Vierzehnheiligen und die Ruhe machen den Ort nicht nur für die Dorfbewohner attraktiv. Bereits im Jahr 1930 wurden in Wolfsdorf insgesamt 80 Übernachtungen gezählt. Mittlerweile finden täglich etwa 80 Übernachtungsgäste gleichzeitig in den Pensionen, Ferienwohnungen oder auf dem Bauernhof eine Unterkunft.


In Wolfsdorf existiert mit seinen vier Vereinen noch ein reges Vereinsleben. Die Blumen- und Gartenfreunde Wolfsdorf haben sich die Verschönerung des Dorfes auf ihre Fahnen geschrieben. DieFreiwilligeFeuerwehr ist für den Brandschutz im Ort und darüber hinaus zuständig. Die Soldatenkameradschaft ist ebenfalls fest im Wolfsdorfer Vereinsleben integriert. Jüngster Verein ist die Theatergruppe „No etzä fei – Bühne frei“, die sich mit ihren Theateraufführungen bereits landkreisweit einen Namen gemacht haben.


Brunnen Dorfplatz
Brunnen Dorfplatz
Kapelle St. Maria
Kapelle St. Maria

Direkt am Pilgerweg gelegen befindet sich die katholische Ortskapelle St. Maria. Das im Jahr 1858 erbaute Kirchlein ist der ganze Stolz der Dorfbewohner. Immer am vierten Freitag im Monat wird in der Marienkapelle ein Gottesdienst gefeiert. Höhepunkt des Jahres ist das Kirchweihfest, das immer am ersten Wochenende im September kirchlich sowie weltlich gefeiert wird.    




Fachwerkhaus
Fachwerkhaus

Datenschutzhinweis

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen