Amtliche Mitteilungen

14. Jan 2021

Bekanntmachungen und Mitteilungen der Stadt Bad Staffelstein

Gebührenanpassung ab 2021

Die Stadt Bad Staffelstein informiert über die Anpassung der Wasserverbrauchsgebühren. Der Preis pro m³ Trinkwasser beläuft sich ab dem 01.01.2021 auf 1,98 € (zzgl. 7 % MWSt.). Der Bruttopreis eines Kubikmeters Wasser mit Wasser- und Kanalgebühren beträgt brutto 4,02 €.

Die Zählergrundgebühr bei Wasserzählern bis 4 m³/h verbleibt bei 35,50 € (zzgl. 7 % MWSt.).

Hinweis nach Art. 24 Abs. 2 des Gesetzes über die kommunale Zusammenarbeit (KommZG) auf die Bekanntmachung der Dritten Satzung zur Änderung der Beitrags- und Gebührensatzung zur Wasserabgabesatzung des Zweckverbandes zur Wasserversorgung der Banzer Gruppe vom 26.11.2020

Die Dritte Satzung zur Änderung der Beitrags- und Gebührensatzung zur Wasserabgabesatzung des Zweckverbandes zur Wasserversorgung der Banzer Gruppe wurde im Amtsblatt des Landkreises Lichtenfels vom 22.12.2020, Nr. 14, Seite 98 bekanntgemacht. Die Satzung kann während der Dienstzeiten im Rathaus eingesehen werden.

Künstlerische Stadtansichten

Neuer Stadtplan vereint Schönheit und Übersichtlichkeit

Dass sich eine künstlerische Gestaltung und Übersichtlichkeit nicht gegenseitig ausschließen, sondern im Gegenteil wunderbar ergänzen können, stellt das fränkische Heilbad Bad Staffelstein eindrucksvoll mit seinem neuen Falt-Stadtplan unter Beweis. Der heimische Künstler Hermann Hacker, ein Autodidakt, hat dafür zwei neue Pläne gezeichnet, die einen Überblick über die Stadt und auch die Ortsteile geben. Die fast poetisch anmutenden Darstellungen der historischen Stadt und der Ortsteile setzen diese – sozusagen aus der Vogelperspektive – in den malerischen Kontext von Kloster Banz, der Wallfahrtsbasilika Vierzehnheiligen, des Staffelberges und der Banzer Berge. Auch das blaue Band des Mains und die Bad Staffelsteiner Seenlandschaft sowie das Kurzentrum sind zu sehen. Die beiden in sanften Farben ausgeführten Zeichnungen zeigen den berühmten „Gottesgarten am Obermain“, die Schönheiten Bad Staffelsteins und seiner Umgebung auf optisch reizvolle Weise. Auf dem Plan des Kernorts sind dennoch sämtliche relevanten Bauwerke, Straßenzüge und Einrichtungen gut zu erkennen. Für die touristische Nutzung führen dezente, aber deutliche Nummerierungen, Piktogramme und Beschriftungen zu allen öffentlichen Freizeit- und Kureinrichtungen sowie Sehenswürdigkeiten, die in einer Bildlegende erläutert werden. Auch die Parkplätze, öffentlichen WCs, Spielplätze und Bushaltestellen der ÖPNV-Linien 1212 und 1254, die mit der Gästekarte kostenlos genutzt werden können, sind übersichtlich dargestellt. Der Ortsteile-Plan auf der Rückseite rückt vor allem die Kirchen ins rechte Licht. Ein Highlight ist auch der Altstadtrundgang, der die schönsten Sehenswürdigkeiten innerhalb und außerhalb von Bad Staffelsteins Stadtmauern textlich beschreibt. Ergänzt wird das Info-Angebot von einem vollständigen Straßenverzeichnis mit entsprechenden Koordinaten. Der gedruckte Faltplan ist ab sofort erhältlich, die künstlerischen Pläne von Hermann Hacker werden aber zusätzlich auch in weiteren Broschüren oder auch als Abreiß-Plan in der Tourist Information zum Einsatz kommen. Weitere Infos und Bestellung: Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein, Telefon 09573/33120, E-Mail tourismus@bad-staffelstein.de (www.bad-staffelstein.de).


Wasserrecht

Zutage fördern von Grundwasser aus den Flachbrunnen I – V auf den Flurstücken 664 und 681 der Gemarkung Bad Staffelstein für die öffentliche Wasserversorgung der Stadt Bad Staffelstein

Die Stadt Bad Staffelstein hat die gehobene Erlaubnis für das Zutage fördern von Grundwasser aus den Flachbrunnen I – V auf den Grundstücken Fl.Nrn. 664 und 681 der Gemarkung Bad Staffelstein für die öffentliche Trinkwasserversorgung der Stadt Bad Staffelstein neu beantragt.

Die Antragsunterlagen mit dem Plansatz liegen in der Zeit

vom 18.01.2021 bis einschließlich 19.02.2021

im Stadtbauamt Bad Staffelstein, Oberauer Str. 13, 96231 Bad Staffelstein, Zimmer 1.02, während der allgemeinen Dienststunden zur öffentlichen Einsichtnahme aus.

Während dieser Frist kann jedermann die ausgelegten Unterlagen einsehen und Einwendungen gegen das Vorhaben erheben. Etwaige Einwendungen sind bei der Stadt Bad Staffelstein, Marktplatz 1, 96231 Bad Staffelstein oder beim Landratsamt Lichtenfels, Kronacher Str. 28 – 30, 96215 Lichtenfels vorzubringen. Einwendungen können auch noch bis zwei Wochen nach Ablauf der genannten Auslegungsfrist vorgebracht werden. Nach dieser Einwendungsfrist sind alle Einwendungen ausgeschlossen, die nicht auf privatrechtlichen Titeln beruhen.

Die Personen, die rechtzeitig Einwendungen erhoben haben, werden zu einem Erörterungstermin eingeladen. Bei Ausbleiben eines Beteiligten kann in dem Erörterungstermin auch ohne diesen verhandelt werden und verspätete Einwendungen können bei der Erörterung und Entscheidung unberücksichtigt bleiben.

Es wird darauf hingewiesen, dass

a) die Personen, die Einwendungen erhoben haben, von dem Erörterungstermin durch öffentliche Bekanntmachung benachrichtigt werden können und

b) die Zustellung der Entscheidung über Einwendungen durch öffentliche Bekanntmachung ersetzt werden kann,

wenn mehr als 50 Benachrichtigungen vorzunehmen sind.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen